Bittermeloneneintop

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 2 Karelas, grün und fest; bis 1/2 mehr
  • Je 450 g Karfiolröschen, gewürfelte Erdäpfeln, Kürbis bzw. Melanzane
  • Frische Erbsen oder Bohnenschoten in 5 cm langen Stücken
  • 4 EL Ghee
  • 1 Teelöffel Bockshornsamen
  • 6 Curryblätter bzw. 4 Lorbeerblätter
  • 425 ml Wasser
  • 1 Teelöffel Kreuzkümmelsamen
  • 2 Teelöffel Ingwer (gerieben)
  • 1 Oder 2 frische Chilis, entkernt und klein geschnitten
  • 0.5 Teelöffel Kurkuma
  • 1 Teelöffel Panch masala
  • 2 Teelöffel Koriander (gemahlen)
  • 0.5 Teelöffel Asafötida
  • 275 ml Joghurt (natur)
  • 2.5 Teelöffel Salz

Vielleicht Ihr neues Lieblingsbohnengericht:

Sukta kann mit den verschiedensten Gemüsesorten zubereitet werden. Doch sein bezeichnender Wohlgeschmack ist auf ein ganz bestimmtes Gemüse zurückzuführen und zwar auf karela, ebenfalls Bittermelone genannt. Sie sind im allgemeinen in orientalischen Spezialgeschäften erhältlich.

Die Karelas entkernen und in 2, 5 cm große Würfel schneiden. In einem großen Kochtopf, ca. 5 Liter, auf mittlerer Flamme 2 El. Ghee erhitzen. Die Bockshornsamen für ca. 30 Sekunden rösten, dann das geschnittene Gemüse und die Curryblätter hinzfügen und 5 min sortieren. Dabei mit einem Kochlöffel die Gemüsehappen ab und zu umrühren. Nun die Hälfte des Wassers hinzfügen, den Kochtopf überdecken und zehn Minuten köcheln. In der Zwischenzeit mit Mörser und Stössel bzw. einer Kaffeemühle die Kreuzkümmelsamen, den geriebenen Ingwer, die zerbröselten Chilis, den Kurkuma und ein paar Tropfen Wasser zu einem feinen Masalabrei zubereiten. Die übrigen 2 El. Ghee in einem kleinen Kochtopf erhitzen und den Masalabrei unter Rühren 1-2 min weichdünsten. Nun die Panch Masala, den gem. Koriander und die Asafötida hinzfügen und einigte Sekunden umrühren. Das restliche Wasser in die Kräutermischung gießen, aufwallen lassen und 1 Minute machen. Die flüssige Masala in das kochende Gemüse gießen und den Kochvorgang für 15-20 min auf mittlerer Flamme fortsetzen. Dabei gelegentlich umrühren, bis das Gemüse beinahe weich ist. Den Deckel abnehmen und den Joghurt und das Salz untersiehen. Wenn Sie möchten können Sie jetzt Sada pakoras bzw. Bajas (S. 208) hinzfügen. Jedoch nicht später, da sie ein paar min brauchen um ein kleines bisschen Sauce aufzusaugen und sich mit den anderen Ingredienzien zu mischen. Behutsam umrühren, sodass das Ganze gut vermengt ist und für ein paar min ohne Deckel leicht wallen. Anschliessend als Hauptgericht gemeinsam mit Brot bzw. Langkornreis zu Tisch bringen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Bittermeloneneintop

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche