Birnenkuchen mit Lavendel

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

Für die Birnen:

  • 4 Birnen (eher weich)
  • 300 ml Wasser
  • 1 Vanilleschote
  • 1 EL Zucker
  • 1 Stange Zimt
  • 2 Gewürznelken

Für den Teig:

  • 100 g Butter (weich)
  • 120 g Zucker (braun)
  • 3 Eier
  • 100 g Haselnüsse
  • 100 g Vollkornmehl
  • 1/2 Pkg. Backpulver
  • 1 Birne
  • 1 TL Zimt (gemahlen)
  • 1/2 Handvoll Lavendel (Blüten, getrocknet)

Für den Birnenkuchen mit Lavendel zunächst die Birnen schälen. Das Mark aus der Vanilleschote auskratzen. In einem Topf Wasser mit Zucker, Vanillemark, Vanilleschote und Zimt aufkochen. Die Birnen hineinlegen. Zugedeckt je nach Festigkeit der Birnen 20-30 Minuten pochieren. Dazwischen immer wieder umdrehen.

In der Zwischenzeit den Teig vorbereiten. Dafür die Birne schälen, das Kerngehäuse entfernen und die Birne grob reiben. Die Haselnüsse im Blitzhacker grob zerkleinern. Die Eier trennen.

Das Backrohr auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Kastenform fetten oder mit Backpapier auslegen.

Das Mehl mit dem Backpulver mischen. Die Hälfte des Zuckers mit der Butter cremig mixen. Den Eidotter untermixen. Dann die Nüsse hinzufügen. Die Mehlmischung, die geriebene Birne sowie den Lavendel dazugeben.

Das Eiklar mit dem restlichen Zucker steif schlagen. Unter den Teig heben. Alles in die Kastenform füllen. Die Birnen nebeneinander in den Teig setzen und hineindrücken.

Den Birnenkuchen mit Lavendel ungefähr 45 Minuten backen. Stäbchenprobe machen.

Tipp

Den Birnenkuchen mit Lavendel vor dem Servieren mit Staubzucker und Lavendelblüten oder kandiertem Lavendel bestreuen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
54 46 14

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare12

Birnenkuchen mit Lavendel

  1. Morli59
    Morli59 kommentierte am 06.09.2016 um 13:47 Uhr

    da meine Tochter allergisch auf Lavendel ist habe ich ihn weggelassen. Bei der Konditorei Demel in Wien gibt es kandierte Veilchen, davon habe ich welche dazu gegeben, hat auch toll geschmeckt
    damit die Stiele nicht brennen oder stinken kann man sie in Alufolie einwickeln, kandierten Lavendel einfach "Dr. google" fragen wenn nichts in der Nähe zu bekommen ist.

    Antworten
  2. hertaalexandra
    hertaalexandra kommentierte am 01.09.2016 um 17:27 Uhr

    Ich habe das Kernhaus mit dem APFELAUSTECHER ausgestochen

    Antworten
  3. Hobbykoch21
    Hobbykoch21 kommentierte am 01.09.2016 um 13:39 Uhr

    ich würde die Stiele weglassen, sie verbrennen und es stinkt dann im Rohr

    Antworten
  4. KoBaCat
    KoBaCat kommentierte am 01.09.2016 um 10:12 Uhr

    mit den ganzen Birnen ist der Kuchen zwar optisch ein echter Hingucker, zum Essen ists aber vermutlich dann eher unpraktisch - oder isst man das Kernhaus dann einfach mit?

    Antworten
    • Hobbyköcherin
      Hobbyköcherin kommentierte am 01.09.2016 um 10:40 Uhr

      Birnen haben normalerweise ein eher kleines Gehäuse. Kann man entweder mitessen oder entfernen, sollte kein Problem sein!

      Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche