Birnenblechkuchen mit Mandelkerne, und Birnenbrandsabayon

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 100 g Birnen (getrocknet)
  • 50 g Rosinen
  • 80 ml Birnenschnaps
  • 20 g Germ
  • 125 ml Milch
  • 40 g Zucker
  • 250 g Mehl
  • 2 Eier
  • 0.5 Vanilleschote (Mark davon)
  • 0.5 Teelöffel Zitronenschale (gerieben)
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Butter (zimmerwarm)

Form:

  • Butter
  • 50 g Mandelblättchen

Belag:

  • 4 Birnen
  • 2 EL Honig
  • 1 Teelöffel Zimt (Pulver)
  • 120 g Mandelkerne gehackt und geröstet

Birnenbrandsabayon:

  • 2 Eidotter
  • 40 g Zucker
  • 100 ml Weisswein
  • 20 ml Birnenschnaps

Probieren Sie dieses köstliche Kuchenrezept:

Am Vortag: Die Birnen fein würfelig schneiden und mit den Rosinen in Birnenschnaps einlegen.

Die Germ in einer Backschüssel mit der lauwarmen (so um die 45 Grad ) Milch sowie dem Zucker zerrinnen lassen. Etwa 1/5 der Mehlmenge darin glattrühren. Das Dampfl mit einer Frischhaltefolie bei geschlossenem Deckel an einem warmen Platz fünfzehn Min. gehen.

Das übrige Mehl in eine geeignete Schüssel sieben. Vanillemark, Eier, Zitronenschale, Salz und das gegangene Dampfl hinzfügen und zu einem glatten Teig zusammenkneten. Zum Schluss die Butter mit einarbeiten. Die eingelegten Rosinen und Birnen samt Birnenschnaps mit einem Holzlöffel darunter durchkneten. Den Teig fünfundvierzig min aufgehen.

Ein Backblech mit Butter einpinseln und mit Mandelblättchen ausstreuen. Den Teig auswalken und auf das Backblech legen und bei geschlossenem Deckel wiederholt ungefähr zwanzig min gehen.

Die Birnen von der Schale befreien, entkernen, in Spalten schneiden, in einer Bratpfanne mit dem Honig glasieren und mit dem Zimt mischen. Die gerösteten Mandelkerne hinzfügen, mischen und das Ganze auf den aufgegangenen Teig schön gleichmässig gleichmäßig verteilen. Den Kuchen im aufgeheizten Backrohr bei 160 °C ungefähr Vierzig Min. backen.

Den Birnenkuchen in Stückchen schneiden und mit dem Sabayon (siehe unten) zu Tisch bringen.

Birnenbrandsabayon:

Eidotter mit Zucker und Weisswein über heissem Wasserbad cremig schlagen, von dem Wasserbad nehmen, ein kleines bisschen weiter rühren und den Birnenschnaps vorsichtig unterziehen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Birnenblechkuchen mit Mandelkerne, und Birnenbrandsabayon

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche