Ja! Natürlich verzichtet auf Geschmacksverstärker, Aromen, Farbstoffe und Süßsto

Bei Bio ist weniger oft mehr

Bei der Produktion biologischer Lebensmittel ist der Gesetzgeber strenger als bei konventioneller Ware. Es gibt daher auch nur 47 Zusatzstoffe, die prinzipiell verwendet werden dürfen. Bei herkömmlichen Lebensmitteln können bis zu 300 Zusatzstoffe zum Einsatz kommen.

Ja! Natürlich geht aber auch hier einen Schritt weiter und setzt von den erlaubten Stoffen nur 18 ein – und auch nur dann, wenn es absolut notwendig ist.

Ja! Natürlich verzichtet auf Geschmacksverstärker, Aromen, Farbstoffe und Süßstoffe.

Ja! Natürlich verzichtet zum Beispiel auf den Zusatz jeglicher Aromen, auch
auf natürliche Geschmacksverstärker, wie z. B. Hefeextrakt. Da ist es nur selbstverständlich,
dass auch bei der Farbe nicht geschummelt wird und daher auf jede Art von Farbstoffen verzichtet wird.

Verbot von chemisch-synthetischen Pflanzenschutzmitteln
Derzeit werden in der Landwirtschaft rund 1.350 verschiedene chemisch-synthetische
Pflanzenschutzmittel eingesetzt, von denen 600 im Nachhinein auch
mit einer chemischen Analyse nicht nachgewiesen werden können.

Lebensmittel gelten als sicher, wenn die gesetzlichen vorgegebenen Höchstmengen
dieser Stoffe nicht überschritten werden. Allerdings kann die Summe verschiedener
Pflanzenschutzmittel unter besonders negativen Umständen die Gesundheit
beeinflussen.
Darum verzichtet Ja! Natürlich vollständig auf den Einsatz dieser chemischen Stoffe.

Gentechnik – nein danke!
Ja! Natürlich achtet beim Anbau von Nahrungsmitteln genau auf optimale Standortbedingungen und Sortenauswahl. So kann auf Gentechnik leicht verzichtet werden. Ja! Natürlich Bioprodukte sind gemäß EU-Bio-Verordnung immer 100 % gentechnikfrei.

Mehr Informationen:
Qualitätsregionen
Obst & Gemüse
http://blog.janatuerlich.at/

Autor: Ja! Natürlich

Ähnliches zum Thema

Kommentare0

Bei Bio ist weniger oft mehr

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login