Bierkäselaibchen auf Rahmkraut

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 170 g Kartoffeln (in Schale gekocht, mehlig, Gewicht= Netto)
  • 160 g Pinzgauer Bierkäse
  • 5 Scheiben Toastbrot (groß, entrindet = ca. 160g)
  • 60 g Sauerrahm
  • 2-3 Stück Eier
  • 30 g Butter (oder Öl)
  • 80 g Zwiebelwürfel
  • 90 g Speckwürfel
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 1 EL Petersilie (frisch gehackt)
  • 60 g Öl (Butter oder Butterschmalz zum Braten)
  • etwas Semmelbösel (nach Bedarf)

Für das Rahmkraut:

Für die Bierkäselaibchen auf Rahmkraut die Kartoffeln weich kochen und schälen. Durch die Kartoffelpresse pressen oder im Mixer pürieren. Bierkäse und Toastbrot in kleine Würfel schneiden und diese mit Sauerrahm vermengen.
Zwiebel in Öl hell anschwitzen, Speck dazu geben und kurz braten.

In einer Schüssel alle Zutaten vermischen und würzig abschmecken. Mit feuchten Händen aus der Masse kleine Laibchen formen und flach drücken, in einer Pfanne in wenig Öl oder Butter goldbraun braten.
Ist die Masse zu weich, kann man noch etwas Semmelbrösel untermengen.

Für das Rahmkraut das Kraut in kleine Würfel oder Streifen schneiden und in Salzwasser kurz überkochen. Gut abtropfen lassen, in einem Topf Butter zerlassen und Kraut darin kurz anschwitzen, mit Obers aufgießen und sämig einkochen lassen. Eventuell mit Suppe oder Wasser begießen, falls es länger weich kochen muss. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzig abschmecken.

Rahmkraut auf einem Teller anrichten und die Bierkäselaibchen darauf anrichten. Ganz nach Wunsch mit fein gehacktem Schnittlauch oder Basilikum bestreuen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
3 3 0

Kommentare23

Bierkäselaibchen auf Rahmkraut

  1. barnas
    barnas kommentierte am 09.11.2015 um 14:50 Uhr

    gschmackig

    Antworten
  2. rudi1
    rudi1 kommentierte am 07.06.2016 um 05:31 Uhr

    wird sicher ausprobiert

    Antworten
  3. Illa
    Illa kommentierte am 10.02.2016 um 21:29 Uhr

    Das nette Gewicht in den Zutaten hätte gerne ein "o"! :-)

    Antworten
    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 12.02.2016 um 07:43 Uhr

      Liebe Illa, danke für den Hinweis! Wir haben den Fehler bereits korrigiert. Mit den besten Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  4. Senior
    Senior kommentierte am 06.09.2015 um 22:15 Uhr

    lecker

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche