Bielefelder Schwarzbrotpudding

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 8

  • 3 Eier
  • 0.6667 Tasse Zucker
  • 1 Teelöffel Vanille
  • 0.5 Teelöffel Zimt
  • 4 Tasse Feines Roggenbrot; in Würfel geschnitten
  • 250 g Heidelbeeren, frisch; bzw.
  • 250 g Preiselbeeren
  • 170 g Halbbittere Schoko gerieben
  • Helles Bier und
  • Dunkles Bier gemischt, nach Wahl

Man schlägt die Eiklar cremig, rührt nach und nach die Hälfte des Zuckers und die Vanille dazu und schlägt die Menge zu steifem, aber nicht trockenem Eischnee.

Man rührt die Eidotter kremig, gibt unter Rühren nach und nach den Rest Zucker dazu und schlägt die Menge bis sie stark eindickt.

Beide Massen werden nun vermischt und mit den Brotwürfeln vermischt.

Man legt die Hälfte der Beeren in eine ausgebutterte Backform, gibt ein Drittel der Brotwürfel darüber, streut die Hälfte der Schoko darauf, belegt sie mit einem weiteren Drittel des Brotes, verteilt die übrigen Beeren darauf, schliesst alles zusammen mit einer Brotlage ab, bestreut sie mit der übrigen Schoko und bäckt alles zusammen bei geschlossenem Deckel (auch mit einer Folie) 1 Stunde gemächlich im 160 °C heissen Herd, bis ein tiefer Einschnitt mit einem Küchenmesser keinen Belag an ihm hinterlässt.

Man stürzt den Pudding und gereicht ihn getrennt zu dem Mischbier. **

Viel Spaß beim Backen!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
2 0 0

Kommentare1

Bielefelder Schwarzbrotpudding

  1. omami
    omami kommentierte am 26.09.2014 um 10:48 Uhr

    Die Bielefelder wissen ganz offensichtlich, was gut ist....

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche