Berglinsensuppe Santo Stefano

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • Rezept Von

Nonna Clara:

  • 250 g Berglinsen
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Lorbeerblätter
  • Olivenöl
  • Salz
  • Brot zum Rösten

Den Namen bekam die Suppe von einem kleinen Dorf: Santo Stefano di Sessanio, das "Dorf der Linsen", denn in der Umgebung des Dorfes, auf 1300 Metern Höhe, werden diese Linsen angebaut. Sie sind eine Spezialität der Abruzzen - frei von Parasiten und ohne Chemie! Die Linsen im kalten Wasser gut säubern. In einen Kochtopf Form, mit Wasser aufgiessen (die Linsen sollen bedeckt sein). Ca. Eine 3/4 Stunde machen. Die Flamme reduzieren. Salz, Lorbeer und Knoblauch hinzfügen. Zudecken und ab und zu umrühren. Nach 20 Min. sind die Linsen fertig. Anschließend 3 El Olivenöl hinzfügen und ein paar Min. bei geschlossenem Deckel ziehen. In kleinen Tonschluesseln zu Tisch bringen. In jeden Kochtopf noch einen kleinen Löffel Olivenöl Form und mit gerösteten Brotwürfeln überstreuen. In den Abruzzen werden die Berglinsen gerne mit deftigen Salsicce (Schweinswürsten) gegessen.

So macht Nonna Clara die Berglinsensuppe. Man kann sie aber ebenfalls mit mehr Gemüse kochen. Z.B. mit klein geschnittenen Selleriestangen und Karotten und zusätzlich mit Salbei und Chili gewürzt.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Berglinsensuppe Santo Stefano

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche