Bergbauernravioli mit Salbeibutter

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 12

Nudelteig:

  • 140 g Mehl
  • 60 g Weizengriess
  • 1 Ei
  • 1 Eidotter
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Prise Salz

Füllung:

  • 450 g Spinat (Blätter)
  • 1 Kleine Zwiebel abgeschält sehr klein gewürfelt
  • 10 g Butter
  • 150 g Sahnequark
  • 50 g Würziger Bergkäse frisch gerieben
  • 1 EL Butter
  • 1 Teelöffel Thymianblättchen
  • 12 Wachteleier
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnussabrieb

Zum Fertigstellen:

  • Salz
  • 50 g Butter
  • 12 Schöne Salbeiblätter
  • 1 EL Butter
  • Bergkäse frisch grob geraspelt

Für den Nudelteig alle Ingredienzien mithilfe einer Küchenmaschine zu einem glatten, elastischen Teig zusammenkneten. Den Teig in Klarsichtfolie einschlagen und wenigstens dreissig Min. im Kühlschrank ruhen.

Für die Füllung die Spinatblätter reinigen und abspülen. In kochend heissem Salzwasser blanchieren, in geeistem Wasser abschrecken, abschütten, mit den Händen gut auspressen und klein hacken. Die Zwiebelwürfelchen mit der Butter in einer Bratpfanne bei geringer Temperatur glasig weichdünsten.

Gehackten Spinat mit Zwiebelwürfeln, Topfen und Bergkäse gut vermengen und mit frisch geriebener Muskatnuss, Salz, Pfeffer und brauner Butter würzig nachwürzen. Thymianblättchen klein hacken und darunter heben.

Die Wachteleier vorsichtig trennen, die möglichst unbeschädigte Dotter einzeln behalten, die Eiweisse zusammenfalten und mixen.

Den Teig portionieren und mithilfe einer Nudelmaschine bzw. einem Nudelwalker zu langen, dünnen Teigbahnen auswalken, dabei mit ein klein bisschen Mehl bestäuben. Bis zur Weiterverwendung mit Klarsichtfolie überdecken.

Die Spinat-Käse-Füllung in einen Spritzbeutel mit großer Öffnung befüllen. Die Hälfte der Teigbahnen dünn mit Eiklar bestreichen. Darauf die Füllung in kleinen Kränzen im Abstand von in etwa acht cm spritzen. In die Mitte der Kränze ein Wachteleigelb vorsichtig hineingleiten und die übrigen Teigbahnen locker und so glatt wie möglich darüber legen. Die obere Teigplatte mit den Fingern um die Füllung herum glatt drücken und dabei die Ränder ohne Luftblasen verschließen. Mit einem runden Ausstecher (etwa acht cm Durchmesser) Ravioli ausstechen und bis zum Kochen auf ein mit Griess bestreutes Tablett oder evtl. Brett legen.

Zum Fertigstellen die Ravioli in kochendem Salzwasser zwei Min. ziehen.

Die Butter in einer Bratpfanne bei geringer Temperatur zerrinnen lassen, Salbeiblätter und braune Butter hinzfügen, leicht mit Salz würzen und die Ravioli in der flüssigen Butter schwenken.

Jeweils 3 Stück auf vorgewärmte Teller gleichmäßig verteilen, mit ein kleines bisschen Butter beträufeln und mit Bergkäse und den Salbeiblättern überstreuen.

Tipp: Wussten Sie, dass eine Schale Spinat fast den ganzen Bedarf an Mangan und Ballaststoffen deckt?

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare2

Bergbauernravioli mit Salbeibutter

  1. Leben
    Leben kommentierte am 23.10.2015 um 04:46 Uhr

    lecker

    Antworten
  2. spiderling
    spiderling kommentierte am 06.10.2015 um 21:38 Uhr

    wunderbar

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche