Beerenauslese - kleine Beereninfo

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • Preiselbeeren
  • Vogelbeeren
  • Brombeeren
  • Heidelbeeren
  • Holunderbeeren

Ein simples aber köstliches Kuchenrezept:

Preiselbeeren

Preiselbeeren werden roh nahezu gar nicht genossen. In umso grösserem Umfang aber werden sie mit Zucker eingekocht, da sie in dieser Gestalt eine äusserst halbare Konserve abgeben. (Appetit-Lexikon, Wien, 1894)

Feinschmecker schätzen die Preiselbeere (Vaccinium vitis-idaea), ebenfalls Kronsbeere genannt, als fruchtiges Kompott vor allem zusammen mit Wildgerichten, ebenso zu Geflügel und Sauerbraten. Doch sie lässt sich ebenfalls zu Marmelade, Saft und sogar zu Wein zubereiten. Ihr herb-säuerliches Aroma kommt außergewöhnlich gut gemeinsam mit cranberries, Moosbeeren oder ebenfalls mit Äpfeln und Birnen zur Geltung. Die mühsame Ernte der kleinen Früchte, die in Nadelwäldern, Mooren und auf Heiden an niedrig wachsenden Sträuchern und nur in kleinen Dolden reifen, lohnt sich. Preiselbeeren sind überaus gesund. Sie enthalten die Vitamine C und A, verschiedene Fruchtsäuren und wichtige Mineralstoffe. Die beste Sammelzeit ist von August bis in den Oktober hinein.

Vogelbeeren

Wegen ihres hochen Vitamin-C-Gehaltes erhielt die Vogelbeere (Sorbus aucuparia), Frucht der Eberesche, in Notzeiten den Namen "nordische Zitrone". Da sie ebenfalls große Mengen der bakterien- bzw. entzündungshemmenden Sorbinsäure, viel Sorbit und Vitamin A beinhaltet, gilt sie als gesund. Allerdings macht der Parasorbinsäureanteil die Vogelbeere, ebenfalls Eberesche genannt, roh unverträglich, man muss sie darum vor dem Genuss erhitzen. Im Spätherbst sind die Früchte reif, jedoch kundige Sammler herstellen sich zu den Fundorten in lichten Wäldern und an Wald- und Wegesraendern erst nach den ersten Frösten auf, weil die Kälte leicht bitteren Beeren - nur die maehrische Sorte ist frei von Bitterstoffen - ein wenig von ihrer Strenge nimmt. Sie herstellen schlichte Palatschinken zu kulinarischen Überraschungen und bewähren sich für Marmeladen, Gelee und Saft.

Brombeeren

Kaum eine andere Wildbeere lässt sich so vielseitig verwenden. Sie ziert Pasteten, Kuchen und Torten, aromatisiert Milch, Topfen und Eis, ergibt feine Marmeladen bzw. Gelees, manche Ernte kommt als Süssmost, Brombeergeist bzw. Likör für besondere Gelegenheiten in die Flasche. Doch der pure Genuss sind reife scharze Brombeeren, frisch von dem Strauch geflueckt. Von August bis Oktober sich die Früchte (Rubus fruticosus) an sonnigen Waldrändern, Böschungen und Dämmen einsammeln. Man nennt sie auch Kroatzbeeren.

Heidelbeeren

Nichts Schön'res gab's für Tante Lotte als schwarze Heidelbeerkompotte. Doch Huckebein verschleudert nur die schöne Gabe der Natur. (Wilhelm Busch, Hans Huckebein)

Sie gilt als die Beere des Waldes schlechthin und lockt von Juni bis September zahlreiche Sammler an ihre Standorte in trockenen, sandigen Nadelwäldern, auf Heiden und in Hochmooren. Die blauschwarzen Früchte enthalten wertvolle Fruchtsäuren, Mineralstoffe und Vitamine. Als Hauptzutat für Kuchen und Palatschinken, als Marmelade und Kompott oder evtl. in geben von Säften und Wein gehören sie zu den Favoriten der traditionellen Beerenkueche. Auch Feinschmecker schätzen sie wegen ihrer vollen Süsse und ihres feinfruchtigen Aromas. Die Waldheidelbeere (Vaccinium myrtillus) kann rein aeusserlich mit der nicht so geschmackvollen Moosheidelbeere verwechselt werden.

Holunderbeeren

Holunderstraeuche (Sambucus nigra) sind anspruchslose Pflanzen, sie verbreiten sich in Gärten, an Weges- und Waldrändern, auf Schutthalden und in Ruinen. Ihre schwarzvioletten Früchte, ebenfalls Fleiderbeeren, Holler und Holder genannt, haben einen ausgeprägten süß-säuerlichen Wohlgeschmack mit herben Untertoenen. Den entfalten sie am besten in Marmelade, Kompott, Suppen, Likör, Fruchtwein, Saft und Obstler. Erntezeit ist im August und September, wenn üppige Dolden von den Zweigen hineinhängen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Beerenauslese - kleine Beereninfo

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche