Beeren-Mascarpone-Torte

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

Mürbeteig:

  • 150 g Mehl
  • 100 g Butter (oder Margarine, kalt)
  • 50 g Staubzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 3 Tropfen Zitronenbacköl

Heller und dunkler Biskuit::

  • 6 Eier (bei einer Grösse von g je Ei)
  • 170 g Zucker
  • 5 EL Wasser (heiss)
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Mehl
  • 75 g Maizena (Maisstärke)
  • 10 g Kakao
  • 4 EL Aprikosenkonfitüre

Füllung:

  • 250 g Mascarpone
  • 500 g Joghurt
  • 10 Blatt Gelatine (im Winter anbieten 10 Blatt,
  • Im Sommer 12)
  • 6 EL Zucker
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 400 ml Schlagobers
  • 500 g Gefrorenes gemischtes Beerenobst
  • 100 ml Himbeersirup
  • Wasser (nach Bedarf)
  • 2 EL Zucker
  • 1 Pk. Tortenguss

Verzierung:

  • 100 ml Schlagobers (circa)

Die gefrorenen Beeren in einem Sieb entfrosten, dabei den Saft in einer Backschüssel auffangen. In der Zwischenzeit für den Mürbteig alle Teigzutaten in einer Backschüssel mit dem Handrührer (Knethaken) grob zusammenkneten. Jetzt mit den Händen schnell zu einer glatten Teigkugel zubereiten.

Den Teig in Klarsichtfolie verpackt wenigstens eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen. Inzwischen den Biskuitteig kochen: Den Boden von zwei Springformen (26 cm ø) mit Pergamtenpapier ausbreiten. Die Eier mit dem heissen Wasser, Zucker und Vanillezucker schlagen, bis eine sehr helle, glatte Menge entstanden ist. Mehl und Maizena (Maisstärke) drübersieben und mit dem Quirl leicht unterziehen.

Das Backrohr auf 170 °C vorwärmen. Die Hälfte des Teiges in eine der Springformen befüllen und die Oberfläche glatt aufstreichen. Über den übrigen Teig den Kakao sieben und ebenfalls mit dem Quirl unterrühren. Diesen dunklen Teig in die zweite geben befüllen und beide Biskuitteige im Herd 25 bis eine halbe Stunde backen (das geht im Umluftherd zur selben Zeit; bei Herden mit Unter- und Oberhitze sollten Sie die Biskuit-Ingredienzien halbieren und der Reihe nach zwei Teige machen, denn Biskuitteig muss auf der Stelle gebacken werden).

Anschliessend den Mürbteig auswalken, ihn eben in eine ungefettete Tortenspringform (26 cm ø) drücken und mit einer Gabel ein paarmal einstechen. Bei 180 bis 200 Grad zirka zwölf Min. backen. Wenn alle Böden abgekühlt sind, beide Biskuits in zwei gleiche obere und untere Hälften teilen. Den Mürbeteigboden mit der Hälfte der Aprikosenmarmelade bestreichen, die erste Hälfte des dunklen Biskuits darauf setzen und leicht glatt drücken. Einen Springformrand um diese Böden spannen (am besten schon auf einer Servierplatte, damit Sie die fertige Torte nicht umschichten müssen). Für den gestreiften Tortenrand den verbleibenden dunklen Boden mit der übrigen Aprikosenmarmelade bestreichen und die eine Hälfte des hellen Biskuits darauf setzen. (Die andere Hälfte des hellen Biskuits wird für diese Torte nicht gebraucht, sie lässt sich aber gut einfrieren.) Mit einem scharfen Küchenmesser die beiden übereinander geschichteten Biskuitböden von oben zirka vier Zentimeter breite Streifchen zerteilen. Diese Streifchen wiederum länglich halbieren. Diese dunkel-hellen Streifchen abwechselnd hochkant in den Springformrand setzen, so dass ein Rand entsteht. (Es wird für dieses Rezept nur zirka die Hälfte der Biskuitstreifen benötigt, den Rest können Sie ebenfalls einfrieren und für eine andere Torte behalten.) Die Füllung: Die Gelatine nach Packungsanleitung einweichen. Das Schlagobers steif aufschlagen und abgekühlt stellen. Den Mascarpone-Frischkäse glatt rühren; dann Joghurt, Zucker und Vanillezucker hinzfügen und zu einer geschmeidigen Menge zubereiten. Die eingeweichte Gelatine zerrinnen lassen und zum Abkühlen mit zirka vier Esslöffeln der Mascarpone-Joghurt-Krem durchrühren. Diese Gelatine-Menge unter die Mascarpone-Krem ziehen.

Sobald alles zusammen zu gelieren beginnt, das Schlagobers unterziehen und die Krem in den Springformrand befüllen. Die Oberfläche ein klein bisschen glätten und die Torte für eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen. Später den Saft der abgetropften Beeren mit dem Himbeersirup in einen Messbecher Form und mit Wasser auffüllen, bis die Flüssigkeit 250 ml ergibt. Den Tortenguss mit dieser Flüssigkeit und mit Zucker nach Packungsanleitung zum Kochen bringen und von dem Küchenherd nehmen. Später erst die Beeren auf die Mascarpone-Krem schichten und auf der Stelle mit dem heissen Tortenguss überziehen.

Die Torte drei bis vier Stunden in den Kühlschrank stellen; kurz vor dem Servieren die restliches Schlagobers aufschlagen und mit einer Spritztülle Sahnetupfen auf den Rand setzen.

Liter

Tipp: Verwenden Sie cremiges Naturjoghurt für ein noch feineres Ergebnis!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Beeren-Mascarpone-Torte

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche