Beduinenobst

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 500 g Faschiertes; halb Rind und halb Schwein
  • 500 g Zwiebel
  • Knoblauchzehen nach Wahl
  • 100 g Speck (durchwachsen)
  • 1 lg Erdapfel
  • 3 Eier
  • Öl (zum Braten)
  • 1 Teelöffel Senf (mittelscharf)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Currypulver
  • 1 Becher Williams-Bimen

Wim Thoelke hat das Gericht als Student erfunden: "Ich habe mir gedacht, in der Wüste gibt es wahrscheinlich keine Birnbäume, keine Apfelbäume, keine Kirschbäume, aber die Beduinen brauchen auch Vitamine, also werden sie auf Zwiebeln ausweichen. Ein Wirt in Beirut hat sogar das Gericht übernommen - mit deutschem Namen." Das Faschierte in eine ausreichend große Schüssel Form. Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und kleinwürfelig schneiden, ebenso den Speck.

Die Erdapfel von der Schale befreien und fein raspeln wenn die Menge noch stehen soll, ein klein bisschen Wasser daraufgehen, damit das Püree nicht braun wird.

Zwiebeln, Knoblauch und geriebene Erdapfel mit dem Faschierten vermengen, die Eier hineinschlagen und alles zusammen mit Senf, Salz und Pfeffer und Curry würzen. Gut mischen.

In einer Bratpfanne ein wenig Öl erhitzen und die Speckwürferl andünsten. Die Zwiebel-Hackfleischmasse im Speckfett ungefähr 5 Min. unter Rühren und durchgehendem Wenden damit es der Menge nicht langweilig wird rösten, bis das Ganze gut durchgegart ist. Als letzten Schritt das fertige Hackfleischgericht mit den abgetropften Williamsbirnen garnieren so kommt doch noch Obst dazu.

Zu diesem Schnellgericht passt am besten Bier.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Beduinenobst

  1. Leben
    Leben kommentierte am 17.10.2015 um 06:21 Uhr

    lecker

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche