Bavette mit Calamaretti und Zucchini

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 600 g Calamaretti
  • 1 Möglichst gerade gewachsene Zucchino à gut 300 g
  • 6 Paradeiser (vollreif)
  • 1 Grüne bzw. gelbe Chili Schote
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 Paradeiser (getrocknet)
  • 16 Entkernte und halbierte schwarze Oliven
  • 200 ml Weisswein
  • 4 Basilikum
  • 2 Lorbeerblätter (frisch)
  • 2 Prise Safran
  • 60 ml Olivenöl (beste Qualität)
  • Salz

Nudelgerichte sind immer eine gute Idee!

Zugegeben: Das ist schon ein klein bisschen aufwendig hinsichtlich der Zubereitung. Diese Mühe wird freilich mit einem überaus zarten Fleisch belohnt. Und folgend bzw. Wenn denn ebenfalls der Paradeiser-Sugo vorbereitet ist, kann erst einmall alles zusammen zur Seite gestellt werden.

Denn die eigentliche Vorbereitung geht deutlich schneller als das Garen der Pasta.

Nun die Tintenfische in kochend heissem Salzwasser für kaum 30 Sek.

aufwallen lassen, in geeistem Wasser abschrecken, auf einem Sieb abrinnen, mit Küchenpapier ausführlich abtrocknen. Nachdem sie in Olivenöl gewendet wurden, ist zu Beginn einmal Ruhen bzw. Marinieren angesagt.

Vier der wirklich vollreifen Paradeiser vierteln, die Kerngehäuse heraus schneiden, mit dem Weisswein und den angerissenen Lorbeerblättern aufsetzen. Solange (mehr als 15 Min. braucht es kaum) offen leicht wallen, bis sich das Fruchtfleisch aus den Häuten aufgelöst hat und sich problemlos zerdrücken lässt. Durch ein feines Sieb passieren und ebenfalls zur Seite Form.

Die Zucchino der Länge nach in Streifchen von der Dicke der Nudeln schneiden.

Während das Salzwasser für die Bavette - ebenso schmale wie schmale - Bandnundeln bzw. ebenfalls ein kleines bisschen breiter gewalzte Spaghettini erhitzt wird, geht' weiter: Die getrockneten Pomodori (bitte nicht jene verwenden, die in Öl angeboten werden) in schmale Streifen schneiden und für 10 Min. in heissem Wasser einweichen. Die übrigen der frischen Paradeiser entkernen, häuten und ebenfalls sie der Länge nach in Streifchen schneiden. Die Chilischote der Länge nach halbieren und - wie bei einer Paprika - Kerne und weisse Scheidewände, die das Gros der Schärfe enthalten, heraus schneiden. Die Schotenteile nun - endlich! - diagonal in schmale Streifchen schneiden. Den Knoblauch fein wiegen. Ebenso die Basilikumblätter.

Gleichzeitig eine beschichtete Bratpfanne und den Paradeiser-Sugo erhitzen.

In der heissen Bratpfanne ohne weiteres Öl die Calamaretti für gut 1 Min. unter öfterem Wenden scharf anbraten. Zum Sugo Safranfäden, Oliven, alle übrigen Paradeiser und den Knoblauch Form. Calamaretti und Sugo mit Salz nachwürzen.

Sind die Nudeln beinahe al dente, die Zucchnini-Streifchen für 1 min mitgaren. Alles abschütten und zurück damit in den Kochtopf. Den Sugo mitsamt dem Tintenfischlein, die zuvor noch ein kleines bisschen des zugegebenen Öls an Küchenpapier abgegeben haben, auffüllen und unterziehen. Noch einen guten Schuss Olio dazu, denn so saugen Pasta und Gemüse einen guten Teil der Aromen aus Öl, Sauce und Calamaretti quasi in sich auf.

Das Basilikum erst kurz vor dem Anrichten unterrühren.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Bavette mit Calamaretti und Zucchini

  1. Kuchenzähnchen
    Kuchenzähnchen kommentierte am 26.07.2015 um 13:12 Uhr

    Unter den Zutaten fehlt die Angabe für die Menge der Pasta.

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche