Basilikumeiscreme

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 250 ml Schlagobers
  • 1 Bund Basilikum
  • 3 Dotter
  • 3 EL Zucker

Das mag eigenartig klingen, aber es schmeckt umwerfend gut.

Ausserdem sieht das lindgrüne Eis verblüffend aus. Es schmeckt herrlich zu frischen Früchten: z. B. zu einem Blattsalat aus Marillen beziehungsweise Pfirsichen.

Das Schlagobers mit dem gewaschenen Basilikum in den Handrührer befüllen, so lange verquirlen, bis die Blätter absolut gelöst sind. Das Schlagobers durch ein Sieb aufstreichen und aufwallen lassen, auf der Stelle von dem Feuer ziehen, nicht lange wallen. Dotter und Zucker in einem dickwandigen Kochtopf auf mittlerem Feuer dick und kremig aufschlagen, die heisse Basilikumsahne zufügen und unter durchgehendem Rühren wiederholt erhitzen, bis die Menge dick wird, aber auf keinen Fall richtig machen, weil sie dann gerinnt. Abkühlen, in der Eismaschine gefrieren.

Tipp: Wer keine Eismaschine hat, füllt diese Menge in eine Metallschüssel - die besser leitet, also die Kälte aufnimmt, als eine Porzellan- beziehungsweise Plastikschüssel. Darin lässt man die Menge im Gefriergerät in etwa 120 Minuten fest werden. Sie muss dann herzhaft mit dem Quirl aufgeschlagen werden, damit alle Eiskristalle, die sich darin gebildet haben, zertrümmert werden. Nach weiteren 120 Minuten wiederholt durchschlagen und zu Tisch bringen.

Serviervorschlag: Das Eis entweder zu Kugeln geformt in Dessertschälchen zu Tisch bringen und mit Zitronenscheibchen dekorieren beziehungsweise gemeinsam mit Früchten der Saison anrichten, bspw. Marillen beziehungsweise Pfirsichen.

Tipp: Legen Sie sich eine Reihe an hochwertigen Gewürzen an - es zahlt sich aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Basilikumeiscreme

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche