Bananenschnitten

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 10

Für die Füllung:

  • 2 Stk. Bananen
  • 1/2 Zitrone (Saft)
  • 3 Blatt Gelatine
  • 1/2 l Magermilch
  • 1 Pkg. Vanillepuddingpulver
  • 250 g Magertopfen
  • 50 g Kristallzucker

Für den Kuchenboden:

  • 3 Stk. Eier
  • 3 EL Heißes Wasser
  • 60 g Brauner Zucker
  • 75 g Weizenmehl
  • 40 g Stärkemehl
  • 20 g Kakaopulver
  • 2 TL Backpulver

Für die Dekoration:

  • 40 g Zartbitterschokolade
  • Mandelsplitter (nach Belieben)

Für die Bananenschnitten zuerst den Kuchenboden vorbereiten.

Dazu Eier und Wasser schaumig schlagen (mind. 3-5 Minuten), Zucker einstreuen und kurz weiterschlagen.
Mehl sieben und gleichmäßig mit dem Backpulver, Maizena und Kakaopulver vermischen. Die Mehlmischung vorsichtig und die Eiermasse heben.

Ein höheres Backblech oder eine flache Kuchenform mit Backpapier auslegen, die Kuchenbodenmasse einfüllen und für 12-15 Minuten im auf 160°C vorgeheizten Backrohr backen lassen.

Für die Füllung der Bananenschnitten nach Packungsanleitung mit der Magermilch einen Vanillepudding zubereiten. Während die Puddingmasse abkühlt, Gelatine in Wasser einweichen und die Bananen in kleine Schneiben schneiden. Damit die Bananenscheiben nicht braun werden mit dem Zitronensaft beträufeln. Nun die eingeweichte Gelatine in der erkalteten Puddingmasse auflösen und den Topfen und braunen Zucker vorsichtig unterheben.

Zur Fertigstellung zuerst die Bananenscheiben auf dem erkalteten Kuchenboden auflegen, die Puddingcreme gleichmäßig darüber verteilen und mit Mandelsplittern bestreuen.

Die Vollmilchschokolade im Wasserbadschmelzen lassen. Mit einem Löffel die flüssige Schokolade in schnellen Auf- und Abbewegungen mit der Hand auf den Mandeln verteilen.

Bevor Sie die Bananenschnitte servieren, sollte Sie einige Stunden im Kühlschrank kaltgestellt werden, damit die Puddingcreme stocken kann.

 

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
8 6 1

Kommentare26

Bananenschnitten

  1. Concretion
    Concretion kommentierte am 02.01.2016 um 10:36 Uhr

    Für was brauch ich den magertopfen. Der steht nicht im rezept???

    Antworten
  2. minikatze
    minikatze kommentierte am 24.12.2015 um 08:49 Uhr

    Lecker!

    Antworten
  3. Montho
    Montho kommentierte am 24.12.2015 um 00:55 Uhr

    Lecker

    Antworten
  4. Birmchen
    Birmchen kommentierte am 18.12.2015 um 16:25 Uhr

    sieht toll aus

    Antworten
  5. elisabetherhart
    elisabetherhart kommentierte am 07.10.2015 um 18:44 Uhr

    gut

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche