Baiserkranz mit kandierten Veilchen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Für die Baisermasse:

  • 8 Eiklar (240 g)
  • 500 g Staubzucker
  • 250 g Staubzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Pk. Vanillezucker

Füllung:

  • 500 g Schlagobers (flüssig, leicht angefroren)
  • 85 g Staubzucker
  • 1 Pk. Sahnesteif
  • 125 g Beerenfrüchte (gemischt, auch tiefgekühlt)
  • 2 Cognac
  • 1 Pk. Vanillezucker

Für das Kandieren der Blüten:

  • Veilchen (essbar, bzw. Stiefmütterchen, von dem Wochenmarkt bzw. aus dem Feinkostladen)
  • 500 g Zucker
  • 175 g Wasser

Für den Baiserkranz mit kandierten Veilchen zuerst die Baisermasse vorbereiten.

Dafür ein Drittel der Feinzuckermenge mit Eiklar, -Salz und Vanillezucker im Wasserbad warm schlagen. Das Eiklar von dem Wasserbad nehmen und den restlich Staubzucker nach und nach untermengen und mit dem Handrührer gut schlagen.

Zum Schluss den gesiebten Staubzucker unterziehen. Auf einem Bogen Pergamtenpapier fünf Kreise mit jeweils 20 -Zentimetern Durchmesser aufzeichn. Den Baiser in einen Spritzbeutel mit einer Lochtülle in der Grösse Nr.8 hineingeben und die Ringe auf das Pergamtenpapier spritzen. Die Baiserr bei 100 °C für 40 Min. im Ofen backen.

Für Boden und Deckel des Kranzes wiederholt zwei Kreise aufzeichnen und diese einen Zentimeter dick mit Baiser bestreichen. Ebenfalls bei ca. 100 Grad für ca. 40 min im Ofen backen. Nach dem Backen den Boden nehmen und die fünf Ringe mit einem Teil der verbliebenen Baisermasse bei dem Aufeinandersetzen verbinden. Den ganzen Kranz von außen mit der Baisermasse glatt spachteln und wiederholt für 15 min in den Ofen geben. Dadurch wird die aufgestrichene Baisermasse fest. Danach den Baiserkranz abkühlen.

Für die Füllung eiskalte Schlagobers mit Zucker, Vanillezucker und Sahnesteif schlagen. Ist das Schlagobers fest, werden der Cognac und die Beerenfrüchte untergehoben.

Für die kandierten Blüten das Wasser und Zucker aufwallen lassen und den Bratensud fünf bis sechs min blubbernd machen. Dabei den Topfrand abermals mit einem sauberen, und in kaltes Wasser getauchten Pinsel abwaschen. Anschliessend die Kandierlösung auf 25 °C (ein wenig kühler als die gefühlte Körpertemperatur) auskühlen.

Die Blüten in eine flache Schale füllen, mit der abgekühlten Kandierlösung vorsichtig begießen. Die Blüten eine Nacht lang in der Kandierlösung liegen. Am anderen Tag die Blüten heraus nehmen, auf ein Gitter legen, abrinnen und abtrocknen.

Den vorbereiteten Baiserring mit dem Schlagobers befüllen und den Deckel auflegen. Mit den kandierten Blüten den Kranz von außen verzieren.

Den Baiserkranz mit kandierten Veilchen servieren.

 

Tipp

Zur besseren Zubereitung den Baiserkranz mit kandierten Veilchen am Vortag backen und die Früchte einlegen. Erst vor dem Servieren den Kranz befüllen und dekorieren. Falls der Kranz längere Zeit vor dem Servieren fertig sein muss, sollte man den Baiserzylinder innen mit flüssiger dunkler Schoko bestreichen, damit die Feuchtigkeit des Obstobers nicht in den Baiser dringen kann.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 2 1

Kommentare18

Baiserkranz mit kandierten Veilchen

  1. BiPe
    BiPe kommentierte am 12.10.2015 um 16:04 Uhr

    Elegantes Rezept.

    Antworten
  2. Haselnussgitti
    Haselnussgitti kommentierte am 17.11.2015 um 00:01 Uhr

    lecker

    Antworten
  3. sarnig
    sarnig kommentierte am 14.10.2015 um 06:44 Uhr

    Gut

    Antworten
  4. Romy73
    Romy73 kommentierte am 08.08.2015 um 11:40 Uhr

    toll

    Antworten
  5. gerlinde51
    gerlinde51 kommentierte am 22.06.2015 um 08:44 Uhr

    tolles rezept

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche