Baguette

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 3

  • 30 g Germ
  • 1 EL Zucker
  • 150 ml Leitungswasser (lauwarm)
  • 500 g Weizenmehl (Type 550)
  • 1 EL Salz
  • 250 ml Kuhmilch (lauwarm)
  • Mehl (zum Bestäuben)
  • 150 ml Leitungswasser (heiß)

Für das Baguette zunächst die Germ zerbröckeln und mit dem Zucker in dem lauwarmen Leitungswasser einschmelzen.

Das Mehl in ein Gefäß durchseihen und in die Mitte eine Ausbuchtung drücken. Die Germlösung einfüllen und mit dem Mehl mischen. Das Salz und - unter durchgehendem Rühren - nach und nach die lauwarme Kuhmilch dazufügen. Den Teig so lange rühren, bis er sich von der Backschüssel löst. Die Backschüssel abdecken und den Teig an einem warmen Ort etwa 45 Minuten aufgehen lassen.

Ein Backbrett mit Mehl bestäuben, den Teig darauflegen und in 2 oder 3 Teile teilen. Die Teigstücke zu etwa 40 cm langen Rollen formen und auf ein eingefettetes oder mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Zudecken und ein weiteres Mal an einem warmen Ort etwa 15 Minuten aufgehen lassen.

Den Ofen vorwärmen. Die Brote auf die andere Seite drehen, etwa 5 Mal mit einem Küchenmesser diagonal einkerben und mit Leitungswasser bestreichen. Die Tasse mit dem heißen Leitungswasser auf den Boden des Backofens stellen, das Backblech auf der unteren Rille hineinschieben und das Brot bei 220 °C (Gas: Stufe 4) etwa 35 Minuten backen.

Es ist fertig, wenn es goldbraun ist und beim Beklopfen des Bodens hohl klingt. Das Baguette nach dem Herausnehmen leicht mit Leitungswasser bestreichen.

Tipp

Probieren Sie das Baguette zu Gegrilltem!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
4 7 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare30

Baguette

    • ipscfreak
      ipscfreak kommentierte am 22.02.2016 um 11:51 Uhr

      Bei Dinkelmehl (alleine oder in der Mischung mit Weizenmehl) ist eine Temparatur von ca. 28° bis 30° ideal. Falls man Dinkelmehl mit Roggenmehl mischt kann man etwas höher gehen (bis ca. 35°/36°). Wärmer sollte das Wasser dann aber nicht mehr sein!

      Antworten
  1. snakeeleven
    snakeeleven kommentierte am 22.08.2015 um 19:37 Uhr

    tolles rezept

    Antworten
  2. kayla
    kayla kommentierte am 04.10.2016 um 11:37 Uhr

    Kann ich das auch mit glutenfreiem Mehl machen?

    Antworten
    • ichkoche.at / Julia  H.
      ichkoche.at / Julia H. kommentierte am 04.10.2016 um 13:18 Uhr

      Liebe Kayla, dieses Rezept wurde mit "normalem" Weizenmehl entwickelt. Sollten Sie es mit glutenfreiem Mehl ausprobieren, freuen wir uns über Ihren Erfahrungsbericht! Mit kulinarischen Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  3. ipscfreak
    ipscfreak kommentierte am 28.01.2016 um 18:50 Uhr

    Anstatt dem lauwarmen Wasser würde ich kaltes Wasser mit max. 25° C verwenden! Das ist für Weizenteige einfach besser. Die Garzeit verlängert sich zwar dadurch, aber die Krume wird wesentlich lockerer und grobporiger. Und um das "verrinnen" des Teiges zu verhindern (wie am Foto) sollte man die Teigstücke am besten in einer Baguette- Form zugedeckt garen lassen. Die kann man nach der Garzeit sofort mit den Teigstücken in den Ofen schieben.

    Antworten
  4. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche