Bärlauchnudeln selbst gemacht

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 400 g Mehl, griffig (A: Type W480 oder 700; D: Type 405 oder 550)
  • 30 g Bärlauch
  • 2 Eidotter
  • 1 Ei
  • 2 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Salz
  • 3-5 EL Wasser (lauwarm)

Für die Bärlauchnudeln die Bärlauchblätter mit kaltem Wasser abspülen, trocken schleudern und fein schneiden. Mit 1 TL Olivenöl und etwas Wasser fein pürieren. Mit den Dottern, restlichem Olivenöl und Salz abrühren. Auf der Arbeitsplatte mit dem Mehl vermengen und das Ganze zu einem geschmeidigen Teig kneten. Je nach Bedarf etwas Wasser einarbeiten. Den Teig in Folie wickeln und mindestens 1 Stunde rasten lassen.

Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen und den Teig messerrückendick ausrollen. Die Teigplatte mit dem Messer in zentimeterdicke Streifen schneiden. Die Bärlauchnudeln ca. 2 Stunden trocknen lassen, danach in kochendem Salzwasser bissfest kochen.

Tipp

Besonders hübsch sieht es aus, wenn Sie den ausgerollten Teig mit einem gewellten Teigrad schneiden; servieren Sie die grüne Pasta z. B. mit einer Schimmelkäse-Sauce. Variieren Sie das Rezept für die Bärlauchnudeln, indem Sie einen Teil des Weizenmehls durch Buchweizenmehl ersetzen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
5 5 0

Kommentare29

Bärlauchnudeln selbst gemacht

  1. krokotraene
    krokotraene kommentierte am 26.08.2015 um 13:36 Uhr

    wird probiert

    Antworten
  2. aerofit
    aerofit kommentierte am 13.03.2016 um 12:02 Uhr

    Und bezüglich Teig noch eine Frage: Kann man den Teig auch über Nacht im Kühlschrank rasten lassen?

    Antworten
    • ikienboeck
      ikienboeck kommentierte am 14.03.2016 um 13:01 Uhr

      Liebe aerofit! Das haben wir zwar nicht ausprobiert, sollte aber funktionieren. Mit den besten Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  3. aerofit
    aerofit kommentierte am 13.03.2016 um 12:02 Uhr

    Wie lange sind die Nudeln haltbar, wenn man sie getrocknet hat? Oder muss man sie sofort kochen?

    Antworten
    • ikienboeck
      ikienboeck kommentierte am 14.03.2016 um 12:54 Uhr

      Liebe aerofit! Ein paar Tage sind die Nudeln sicherlich haltbar. Vorsichtshalber raten wir, sie innerhalb von einer Woche zu verbrauchen. Mit den besten Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  4. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche