Bärlauch-Pesto - Essig - Öl - Paste - Senf

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Bärlauch-Pesto:

  • 50 g Bärlauch
  • 2 EL Pinienkerne
  • 2 Knoblauchzehen; abgeschält und geviertelt
  • 500 ml Olivenöl, kaltgepresst; oder Bärlauchöl
  • Salz (wenig)
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 50 g Parmesan oder evtl. Sbrinz; frisch gerieben

Bärlauchessig:

  • 8 sm Bärlauch (Blätter)
  • 1000 ml Weissweinessig

Bärlauchöl:

  • 6 sm Bärlauch (Blätter)
  • 700 ml Olivenöl (kaltgepresst)

Bärlauchpaste:

  • 3 Bund Bärlauch
  • 1 Teelöfel Meersalz
  • 100 ml Sonnenblumenöl oder anderes Pflanzenöl

Bärlauchsenf:

  • 250 g Senfkörner
  • 50 g Senfkörner
  • 4 Bund Bärlauch (Blätter)
  • 2 Teelöffel Ingwer (gemahlen)
  • 125 GZucker
  • 1 Teelöffel Salz
  • 300 ml Weissweinessig
  • 200 ml Weisswein

Bärlauch-Pesto :

Den Bärlauch spülen, abtrocknen und grob zerzupfen. Mit den Pinienkernen, dem Knoblauch, Öl, Salz und Pfeffer fein zermusen. Den Parmesan beziehungsweise Sbrinz dazumischen. Nach Bedarf mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken.

Tipps

Der Pesto ist, ohne Käse und Knoblauch zubereitet, in einem gut verschlossenem Glas (mit 1 cm Öl bedeckt) für 1 Jahr haltbar.

Bärlauch-Pesto passt zu Pasta und als Belag für Crostini. Statt Bärlauch kann man genauso Rucola verwenden.

Bärlauch-Essig

Die Bärlauchblätter abspülen und abtrocknen. Geeignete Flaschen gut putzen und heiß ausspülen. Bärlauch in Flaschen gleichmäßig verteilen und mit Essig auffüllen, bis die Blätter bedeckt sind. Die Flaschen verschließen.

An einem trockenen, abkühlen und dunklen Ort für wenigstens 1 Woche ziehen.

Tipps

Passt zu allen Blattsalaten und zum Abschmecken von Saucen.

Bärlauchöl

Die Bärlauchblätter abspülen und abtrocknen. Geeignete Flaschen gut putzen und heiß ausspülen. Bärlauch in Flaschen gleichmäßig verteilen und mit Öl auffüllen, bis die Blätter bedeckt sind.

Die Flaschen verschließen und an einem trockenen, abkühlen, dunklen Ort wenigstens für 1 Woche ziehen.

Tipps

Passt zu allen Blattsalaten, zum Beträufeln von Carpaccio, zu Frischkäse und Pizza sowie zu Bärlauch-Pesto.

Als Variante kann man auch 1 TL grob zerstossenen farbigen Pfeffer hinzfügen.

Bärlauchpaste

Den Bärlauch abspülen und die Stiele entfernen. Die Blätter abtupfen und fein schneiden. Mit dem Meersalz sowie dem Öl vermengen. Rühren bis das Meersalz gelöst ist.

In ein gut gereinigtes dunkles Einmachglas Form und gut verschließen.

An einem trockenen, abkühlen, dunklen Ort bis zu 1 Jahr haltbar.

Bärlauchsenf

Die Senfkörner wenigstens 2 Stunden tiefkühlen und anschliessen fein mahlen. Den Bärlauch klein schneiden. Mit Ingwer, Zucker und Salz zum Senf Form. Essig und Wein aufwallen lassen. Kochen und unter Rühren zur Senfmischung gießen.

In gut gereinigte Gläser befüllen und auf der Stelle verschließen. Mindestens für 2 Wochen ziehen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare2

Bärlauch-Pesto - Essig - Öl - Paste - Senf

  1. Elli1963
    Elli1963 kommentierte am 25.05.2015 um 17:32 Uhr

    Bärlauch-Öl ist definitiv das beste Rezept von allen, ... aber auch die anderen sind nicht zu vernachlässigen, Bärlauch-Senf kam bei unseren Gästen auch gut an.

    Antworten
  2. Eintopf48
    Eintopf48 kommentierte am 30.05.2014 um 16:35 Uhr

    super Rezepte

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche