Bäckerofen - Beekenohfe

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 400 g Schweineschulter
  • 400 g Hammelschulter
  • Schweineschmalz zum Einfetten
  • 4 Zwiebel (mittelgross)
  • 12 Erdapfel (mittelgross)
  • Pfeffer
  • Salz
  • 40 g Butter
  • 250 ml Wein, Elsässer

Der Beekenohfe kommt aus dem Elsass, sagen die Elsässer. Genauer gesagt aus Strassburg. Die Badener sagen, sie hätten den Bäckerofen erfunden. Wer der Erste war lässt sich heute nicht mehr feststellen. Fest steht aber, dass das Gericht seinen Namen daher hat, weil man es früher im Bäckerofen backen liess, nachdem die Brote fertig waren. Schade, dass das heute, in der Zeit der vollautomatischen Backbetriebe, kaum mehr möglich ist.

Schweine- und Hammelschulter von den Knochen lösen. In Ragoutstücke schneiden. Feuerfeste geben mit Schweineschmalz einfetten. Zwiebeln und Erdäpfeln abschälen und im Scheibchen schneiden. geben mit Zwiebelringe ausbreiten. Darüber eine dicke Lage Kartoffelscheiben packen. Mit Pfeffer und Salz würzen. Darauf kommt eine Lage Fleisch, dann eine Lage Zwiebeln und eine Lage Erdäpfeln. Alle Schichten immer mit Salz würzen und mit Pfeffer würzen. Letzte Schicht Erdäpfeln. Darauf gleichmäßig verteilen sie Butterflocken. Wein aufgießen. Auf dem Küchenherd aufwallen lassen. Dann in den Herd schieben und 90 bis 120 Min. backen.

Elektroherd: 220 Grad

Gasherd: Stufe 5

Zuspeise: Zum Bäckerofen passt ein würzig zubereiteter Häuptelsalat

Als Getränk: Elsässer Landwein.

Zubereitung

45 Min.

Menü 1/108

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Bäckerofen - Beekenohfe

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche