Badisches 'Schäufele'

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 2000 g Schweineschulter gepökelte und geräuchert, mit Knochen
  • 500 ml Weisswein (trocken)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Lorbeergewürz
  • 2 Gewürznelken
  • 1 Thymian (Zweig)
  • 1 Teelöffel Pfefferkörner
  • 1500 g Erdäpfeln
  • Salz
  • 2.5 EL Essig
  • Öl
  • Pfeffer, schwarz, frisch aus der Mühle

Den Wein mit 1 1/2 Liter Wasser in einen großen Kochtopf Form. Die Schale der Zwiebel entfernen, mit dem Lorbeergewürz und den Nelken bestecken. Mit Thymian und Pfefferkörnern in den Kochtopf Form, aufwallen lassen.

Das "Schäufele" in den kochenden Bratensud legen, die Hitze verringern. Im leicht siedenden Wasser etwa 2 Stunden ziehen.

Erdäpfeln in Salzwasser gardünsten. Abgiessen, schälen und auskühlen. In Scheibchen schneiden, mit ein Viertel l von dem "Schäufele-Bratensud" vermengen, mit Essig, Pfeffer und Salz nachwürzen.

Das "Schäufele ist fertig", wenn sich das Fleisch leicht von dem Knochen löst. Kurz vor Ende der Garzeit die klare Suppe nachwürzen. Das Fleisch in Scheibchen schneiden und auf eine vorgewärmte Platte legen. Mit dem Bratensud beträufeln und zum Kartoffelsalat zu Tisch bringen.

Als Zuspeise ein Vogerlsalat bzw. grüner Blattsalat. Dazu harmoniert ein trockener Weissburgunder mit eleganter Säure bzw. genauso ein Riesling bzw. Müller-Thurgau.

ca. 2 Stunden

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Badisches 'Schäufele'

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche