Badischer Zwiebelkuchen mit Mürbeteig 44

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Teig:

  • 250 g Mehl
  • 120 g Butter
  • 1 Bio-Ei
  • 1 Teelöffel Champagneressig; Weisswein geht auch
  • 1 Prise Salz

Belag:

  • 750 g Gemüsezwiebel; abgeschält und in Streifchen geschnitten
  • 200 g Speck; durchwachsen und in feine Streifchen geschnitten
  • 300 g Sauerrahm
  • 3 Bio-Eier
  • 1 Teelöffel Paprikapulver
  • 0.5 Teelöffel Gestossener Kümmel
  • 1 Teelöffel Küchenkräuter der Provence
  • Pfeffer & Salz aus der Mühle
  • Muskat
  • 1 EL Rapsöl

Das Mehl auf die Fläche sieben und in die Mitte eine Ausbuchtung drücken. Die Butter in kleine Flocken schneiden und an die Ränder legen, das Ei, den Essig und ein kleines bisschen Salz in die Mitte Form und das Ganze gemeinsam zusammenkneten bis ein glatter Teig entsteht. Zu einer Kugel formen und für ungefähr eine halbe Stunde abgekühlt stellen. In der Zwischenzeit das Rapsöl in eine beschichtete Bratpfanne bzw. einen Kochtopf Form, Zwiebel und Speck glasig weichdünsten und zum Schluss mit Küchenkräuter, Pfeffer, Salz der Provence und etwas frisch geriebener Muskatnuss würzen. Abkühlen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche auswalken und in eine mit Butter ausgefettete Tortenspringform von 26 cm ø legen und am Rand hochziehen. Die Zwiebelmischung darauf gleichmäßig verteilen. Die Sauerrahm mit den Eiern mischen, leicht würzen und über die Speck-Zwiebel gleichmäßig verteilen. Im Herd bei 200-220 Grad zirka 35-40 Min. backen. Am besten warm zu Tisch bringen.

Unser Tipp: Verwenden Sie Speck mit einer feinen, rauchigen Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Badischer Zwiebelkuchen mit Mürbeteig 44

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte