Badische Zwiebelsuppe

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 500 g Möglichst kleine Zwiebeln
  • 1 Knochlauchzehe bis zur doppelten Masse
  • 75 g Butter
  • 1 EL Mehl
  • 1000 ml Braune Saftbrühe
  • 250 ml Weisswein (Riesling)
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 3 Scheiben Toastbrot
  • 2 Eidotter
  • 5 EL süsses Schlagobers
  • Muskat
  • 1 EL Petersilie (feingehackt)
  • 1 EL Schnittlauch (Röllchen)

Die Zwiebeln abschälen und in sehr schmale Ringe schneiden. Den abgeschälten Knoblauch ganz fein würfeln. Beides in 40 g heisser Butter in einem großen Kochtopf glasig rösten. Das Mehl darüberstäuben und goldgelb anschwitzen. Mit der Saftbrühe und der Hälfte des Weins unter Rühren löschen. Die Suppe mit Salz und ausreichend Pfeffer würzen und bei geschlossenem Deckel 20-eine halbe Stunde leicht wallen.

Die Toastbrotscheiben von der Rinde befreien, in Würfel schneiden und in der übrigen Butter goldbraun rösten. Dabei die Bratpfanne hin und noch mal rütteln, damit sie gleichmässig braun werden lassen.

Eidotter mit Schlagobers und dem übrigen Wein mixen und mit Muskatnuss würzen.

Den Kochtopf von dem Küchenherd nehmen und die Mischung in die Suppe rühren. Die Suppe noch mal erhitzen, jedoch nicht zum Kochen bringen. Mit Petersilie, Schnittlauch und den Brotcro-tons bestreut zu Tisch bringen.

Unser Tipp: Frischer Schnittlauch ist deutlich aromatischer als getrockneter!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Badische Zwiebelsuppe

  1. Leben
    Leben kommentierte am 08.09.2015 um 04:42 Uhr

    lecker

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche