Baba Gorriak Baskischer Bohneneintopf

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

Bohneneintopf:

  • 1000 g Alubias rojas, ersatzweise möglichst kleine schwarze Bohnen
  • 500 g Rindfleisch
  • 300 g Chorizo
  • 1 md Zwiebel
  • 2 md Karotten
  • 1 bowl Paradeiser
  • 200 ml Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Ringe Blunzen (jede 300 500 g, nach Wunsch auch mehr bzw. weniger); bis 3-fache Masse

Chinakohl:

  • 1 Chinakohl
  • 4 EL Olivenöl; bis ein Viertel mehr
  • Salz
  • Pfeffer

Vielleicht Ihr neues Lieblingsbohnengericht:

Alubias rojas, die schwarzen Bohnen, aus denen dieser Eintopf zubereitet wird, sind eine ganz spezielle Sorte. Sie verfärben sich nämlich rötlich, wenn man sie kocht. Sie werden kaum noch angebaut und sind deswegen sogar im Baskenland eine gesuchte Delikatesse. Man kann sie aber getrost durch andere kleine schwarze Bohnen ersetzen.

Ihren Eintopf gereicht Luisa Arrizabalaga gemeinsam mit gedünstetem Chinakohl.

Die Bohnen abspülen und wenigstens 12 Stunden, am besten eine Nacht lang, in kaltem Wasser einweichen. Das Rindfleisch fein würfelig schneiden, die Chorizo in Stückchen schneiden (Man kann sie auch unzerteilt machen). Die Zwiebel abziehen und klein hacken. Die Karotten abschälen und ebenfalls klein hacken. Die Dosentomaten gemeinsam mit ihrem Saft zermusen. Giessen Sie das Einweichwasser weg und abspülen Sie die Bohnen von Neuem in einem Sieb ab. Man gibt sie gemeinsam mit dem Fleisch, der Wurst, der Zwiebel, den Karotten, Paradeiser sowie dem Olivenöl in einen großen, tiefen Kochtopf. Wasser hinzfügen - und zwar soviel, dass es im Kochtopf ca. doppelt so hoch wie die Bohnen steht. Aufwallen lassen und ca. 1 ½ - 3 Stunden auf kleiner Flamme auf kleiner Flamme sieden. Gelegentlich umrühren. Die Bohnen sollten weich sein, aber noch ihre geben aufbewahren. Beginnen Sie darum nach ca. 1 ½ Stunden mit dem regelmässigen Kosten. Die Kochzeit von Bohnen kann jeweils nach Alter, Grösse und Trocknungsgrad erheblich variieren.

Salzen und mit Pfeffer würzen. Die Blunzen einlegen und in 5 min heiß werden. Mit dem gedünsteten Chinakohl zu Tisch bringen.

Die Blätter des Chinakohl von dem Stiel trennen, abspülen, trocken reiben und diagonal zu den Blattrippen in breite Streifchen schneiden. In dem Öl 5 Min. Anschwitzen. Salzen, mit Pfeffer würzen und mit 2-3 El Wasser weitere 5-10 Min. Dünsten.

Tipp: - Tadellosen Chinakohl erkennen Sie an folgenden Merkmalen: keine braunen Flecken, knackige und feste Blattrippen. Roh als Blattsalat schmeckt er am besten.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Baba Gorriak Baskischer Bohneneintopf

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche