Awgolémono me jiuwarlsskia- *

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 Suppenhuhn
  • 1500 ml Wasser
  • 1 Lorbeergewürz
  • 2 Zimt (Stange)
  • 1 Prise Gewürznelke gemahlen
  • 1 Prise Pfeffer (gemahlen)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 2 Eidotter
  • 6 EL Zitronen (Saft)

Für Die Fleischklösschen:

  • 200 g Faschiertes von Schwein und Rind
  • 2 Mittelgrosse Zwiebeln sehr fein gehackt
  • 2.5 EL Petersilie (feingehackt)
  • 6 Blatt Minze (frisch, fein gehackt)
  • 2 Eiklar
  • 20 g Semmelbrösel
  • 0.3333 Teelöffel Anis (gemahlen)

(*) Eierzitronensuppe mit Fleischklösschen.

Das Hendl im Wasser mit Nelke, Lorbeer, Zimt, Pfeffer und Salz gar machen. Es sollte ca. 2/3 der ursprünglichen Wassermenge als kräftige Hühnersuppe übrigbleiben. Diese durch ein Sieb Form.

Die Ingredienzien für die Fleischklösschen gut mischen und walnussgrosse Kugeln daraus formen. Sie müssen in der heissen, gesiebten klare Suppe ziehen, ohne zu machen.

Für die Legierung Ei mit Eidotter und Saft einer Zitrone vermengen. Sobald die Knödel gar sind, den Kochtopf von dem Küchenherd nehmen. Dem Eier-Zitronen-Gemisch löffelweise insgesamt fünfzehn Löffel von der klare Suppe dazugeben. Nach jedem Löffel umrühren. Daraufhin das Gemisch unter durchgehendem Rühren in die klare Suppe zurückgiessen. Nicht mehr zum Kochen bringen.

Varianten

* Statt der Fleischklösschen das kleingeschnittene Hühnerfleisch als Einlage nehmen.

* In der einfachsten geben dient gekochter Langkornreis als Einlage.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 1

Kommentare0

Awgolémono me jiuwarlsskia- *

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche