Autokuchen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Für den Schokinokuchen:

  • 200 g Weizenmehl
  • 1 Packung Dr. Oetker Pudding-Pulver Vanille Geschmack
  • 3 TL Dr. Oetker Backin (gestrichen voll)
  • 150 g Zucker
  • 200 g Butter (weich, oder Margarine)
  • 3 Stück Eier (Größe M)
  • 100 ml Milch
  • 75 g Raspelschokolade (Vollmilch oder Zartbitter)

Für die Deko:

  • 300 g Staubzucker
  • etwas Wasser
  • Speisefarbe (gelb)
  • einige Stück Leibnis Minis (Butterkekse)
  • Lakritz-Schnecken
  • Schokolinsen (bunt)

Entweder eine Backmischung Dr. Oetker Schokinokuchen nach Packungsanleitung oder einen All-in-Teig zubereiten.

Den Backofen vorheizen, Ober-/Unterhitze etwa 180°C und Heißluft auf 160°C
Für den Teig Mehl mit Pudding-Pulver und Backpulver in einer Rührschüssel mischen. Zucker, Butter oder Margarine, Eier und Milch hinzufügen.
Alles mit Handrührgerät kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe 2 Minuten zu einem glatten Teig verarbeiten. Raspelschokolade zuletzt kurz unterrühren und den Teig in der  Form verteilen.

Die Form in den vorgeheizten Backofen schieben und den Kuchen backen.
Den Kuchen vom Rand lösen, dann aus der Form lösen und auf einem Kuchenrost erkalten lassen.
Anschließend das Backpapier abziehen.
Die Oberseite des Kuchens gerade abschneiden, umdrehen und etwa ein Drittel abschneiden. Einen gehäuften Esslöffel von dem Staubzucker mit ein paar Tropfen Wasser verrühren. Das kleine Kuchenstück mit dem Zuckerguss auf das große kleben. Zusammengeklebte Kuchen mit Marillenmarmelade bestreichen. Dazu 100-150g Marillenmarmelade pürieren oder durch ein Sieb streichen und in einem Topf gut aufkochen lassen.

Den Kuchen zum Binden der Brösel mit Hilfe eines Backpinsels vollständig mit der heißen Marmelade bestreichen. So bleibt der Kuchen saftig und es wird auch so das Einziehen des Gusses in den Kuchen verhindert bzw. eine Decke aus Marzipan und Fondant bleibt gut haften.

Restlichen Staubzucker mit Wasser zu einem dickflüssigen Guss verrühren und mit Speisefarbe zum gewünschten Farbton mischen. Den dickflüssigen Guss gleichmäßig auf den Kuchen geben.
Für den Autokuchen kleine eckige Kekse als Fenster nehmen. Lakritz-Schnecken als Räder und Stoßstange verwenden und Schokolinsen als Scheinwerfer nutzen.
Dann alles auf den fast angetrockneten Guss setzen und festdrücken.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 2 0

Kommentare11

Autokuchen

  1. Vesna Kauderer
    Vesna Kauderer kommentierte am 15.12.2015 um 01:51 Uhr

    toll

    Antworten
  2. herzigerezepte
    herzigerezepte kommentierte am 09.11.2015 um 15:25 Uhr

    Gute Idee

    Antworten
  3. gerlinde51
    gerlinde51 kommentierte am 28.04.2015 um 06:32 Uhr

    lecker

    Antworten
  4. krokotraene
    krokotraene kommentierte am 13.04.2015 um 23:22 Uhr

    Und wieder mal eine Fertigmischung. ...

    Antworten
  5. helmi48
    helmi48 kommentierte am 07.03.2015 um 07:59 Uhr

    lecker

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche