Auberginenpüree

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 2 lg Melanzane; in Längsrichtung halbiert
  • 3 EL Frischer Korinander; gehackt
  • 2 Teelöffel Koriander (gemahlen)
  • 1 Teelöffel Kreuzkümmel (gemahlen)
  • 1 Teelöffel Kurkuma (gemahlen)
  • 4 Paradeiser (klein gewürfelt)
  • 4 EL Ghee (oder Öl)
  • 1 Zwiebel (fein gehackt)
  • 1 Teelöffel Ingwerpaste
  • 1 Teelöffel Knoblauchpaste
  • 1 grüne Chili
  • Salz
  • 2 EL Zitronen (Saft)
  • 1 Minzezweig
  • Chapati-Brot; zum Servieren

1. Das Backrohr auf 180 °C vorwärmen. Die Melanzane mit der Schnittseite nach oben in eine flache Gratinform legen, mit Aluminiumfolie bedecken und 1 Stunde im Herd gardünsten, bis das Fruchtfleisch sehr weich ist. Abkühlen.

2. Das Auberginenfleisch mit einem Löffel von der Schale lösen und in eine ausreichend große Schüssel Form. Gut zerdrücken. Gehackten und gemahlenen Kreuzkümmel, Kurkuma, Koriander und Paradeiser mit einem Holzlöffel unterziehen.

3. Das Ghee in einer schweren Bratpfanne erhitzen und die Zwiebel bei kleiner Temperatur unter gelegentlichem Rühren 5 Min. andünsten, bis sie weich ist. Ingwer- und Knoblauchpaste sowie Chili dazugeben und unter durchgehendem Rühren 2 Min. weichdünsten. Das Auberginenpüree dazugeben, mit Salz nachwürzen und so lange rühren, bis die Flüssigkeit verdampft und das Püree eingedickt und glatt ist. Mit Saft einer Zitrone beträufeln, in eine Servierschale befüllen und mit der Minze garnieren. Mit Chapati-Frischem Brot anrichten.

Tipp Stechen Sie die Auberginenhälften vor dem Garen ein paarmal mit einem scharfen Küchenmesser ein.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Auberginenpüree

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche