Aspik von Scampis mit Salatbouquet

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 8 Scampis ohne Schale (gekocht)
  • 80 g Krebsschwänze bzw. Krabben (gekocht)
  • 1 Karotte, klein
  • 1 Jungzwiebel
  • 80 g Sellerie
  • 500 ml Fischfond
  • 2 EL Schlagobers
  • 1 EL Kapern
  • 6 Oliven
  • 1 Dille
  • 6 Gelatine
  • Salz (iodiert)
  • Pfeffer

Scampis und Krebsschwänze in kleine Stückchen schneiden.

Karotte und Sellerie reinigen, abspülen und in kleine Stückchen schneiden, Frühlingslauch in Ringe schneiden und alles zusammen al dente blanchieren.

Oliven entkernen und abschneiden.

Dill klein hacken.

Gelatine im kalten Wasser einweichen.

Krebsschwänze, Scampis, Gemüse, Kapern und Oliven gut mischen, mit Dill verfeinern und in eine Auflaufform Form.

Gelatine auspressen und im lauwarmen Fischfond zerrinnen lassen.

Den Fond gut mit Jodsalz und Pfeffer, vielleicht mit ein wenig Pernod *, nachwürzen. Die frische Schlagobers unterziehen und über die Garnelen- Gemüsemischung in der geben gießen.

In den Kühlschrank stellen und ca. 3 bis 4 Stunden gut abkühlen.

Anrichten:

Die Aspik aus der Auflaufform nehmen, in Scheibchen schneiden, auf Tellern anrichten und mit winterlichem Salatbouquet in Balsamessig zu Tisch bringen.

Aufgebackenes Weissbrot dazu anbieten.

* Pernod = französischer Anislikör, wird meist mit Wasser vermengt getrunken (Aperitif) - nach Erhard Gorys aus "Das neue Küchenlexikon. (Anmerkung des Erfassers!)

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Aspik von Scampis mit Salatbouquet

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche