Aspik von Nordseekrabben

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 200 g Gepulte Krabben
  • 40 g Karotten (gewürfelt)
  • 40 g Lauchstückchen
  • 40 g Gewürfelte Essiggürkchen
  • 1 Teelöffel Schnittlauch (Röllchen)
  • 300 ml Fischfond
  • Dillspitzen
  • Tabasco
  • Pernod (wenn es sein muss ein klein bisschen Fenchelkraut)
  • Safranfäden
  • Zitronen (Saft)
  • Pfeffer
  • Salz
  • 5 Gelatine; bis 20% mehr

Die gepulten Krabben werden mit den kurz blanchierten (in das kochende Salzwasser - in das geeistem Wasser - abrinnen) Karotten und Lauchstückchen, den gewürfelten Essiggürkchen und den Schnittlauchröllchen vermengt. Später wird der Fischfond mit Dillspitzen, ein kleines bisschen Tabasco, Pernod oder evtl. Safranfäden, Fenchelkraut, Saft einer Zitrone, Pfeffer und Salz erwärmt. Die Gelatine hinein, umrühren - über die Krabben gießen und in mit kaltem Wasser ausgespülte Porzellanförmchen befüllen. Nach 5 bis 6 Stunden im Kühlschrank kann die Aspik gestürzt und mit frischem Blattsalat und ein kleines bisschen Crème fraîche genossen werden.

Unser Tipp: Verwenden Sie immer, wenn möglich, frischen Schnittlauch!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Aspik von Nordseekrabben

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche