Asienwuerzige Kabocha-Pie

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 8

Füllung:

  • 1300 g Kabocha Kürbis, alt. Hokkaido
  • 300 g Frischkäse (Philadelphia), zimmerwarm
  • 1 Tasse Zucker
  • 1.5 Teelöffel Zimt
  • 1 Teelöffel Ingwerpulver
  • 0.25 Muskat (frisch gerieben)
  • 0.5 Teelöffel Salz
  • 1.5 EL Brandy
  • 2 Eier, zimmerwarm

Boden/Pie:

  • 60 g Walnüsse
  • 0.5 Tasse Rohrzucker, feine Raffinade
  • 0.375 Tasse Vollkornkeksbroesel 7 Kekse
  • 1 Limone; die Zesten
  • 0.375 Teelöffel Zimt
  • 0.125 Teelöffel Ingwerpulver
  • 0.375 Teelöffel Salz
  • 60 g Butter (geschmolzen)

Zum Servieren:

  • Crème fraîche (optional)
  • Ingwer-Karamell-Sauce

Ingwer-Karamell-Sauce:

  • 450 g Rohrzucker
  • 75 g Ingwerwurzel, abgeschält und in feine Scheiben geschnitten
  • 1 Vanilleschote, aufgeschlitzt, Mark ausgekratzt
  • 150 g Butter
  • 2 Tasse Schlagobers
  • 0.375 Teelöffel Salz

1. Für die Füllung einen großen Kochtopf mit einem Dämpfeinsatz bestücken, 2, 5 cm hoch mit Wasser füllen und aufwallen lassen. Kürbis in den Dämpfeinsatz legen und 1 Stunde dämpfen, bis er weich ist und man mit einer Gabel ganz leicht hineinstechen kann. Während des Dämpfens vielleicht Wasser nachfüllen und den Kürbis einmal auf die andere Seite drehen.

Anschliessend den Kürbis zur Seite stellen und auskühlen.

2. Herd auf 160 °C vorwärmen. Für die Pieschale die Walnüsse auf einem Backblech auslegen und 15 Min. im Herd rösten, bis sie duften, dabei hin und wiederholt umwenden. Abkühlen. Ofentemperatur auf 150 °C reduzieren.

3. Nüsse mit einigen Essl. Rohrzucker in der Küchenmaschine grob hacken. Anschliessend mit den Keksbröseln, dem übrigen Limonenzesten, Gewürzen, Zucker und Salz mischen. Geschmolzene Butter darübergiessen und das Ganze mit den Finger mischen. Bröselmischung in eine 25 cm große Pieform befüllen, als Boden und Rand fest drücken und backen bis die Pieschale leicht gebräunt ist. Nun zur Seite stellen.

Herd weiterhin auf 150 halten.

4. Kürbis halbieren und das Innere mit einem Löffel herauslösen. Das weiche Fleisch auskratzen, zerdrücken und in einen Messbecher befüllen.

625 ml abmessen.

5. Frischkäse mit Zucker, Gewürzen und Salz kremig weich rühren. 625 ml Kürbisfleisch hinzfügen und verquirlen, bis die Mischung ganz glatt ist (dafür hin und wiederholt die Maschine ausstellen und die Behälterraender mit einem Spatel freikratzen, damit auch alles zusammen erwischt wird). Brandy und die Eier nach und nach einarbeiten.

Am Ende die Menge ausführlich mit einem Spatel durchrühren.

6. Die vorgebackene Pie auf ein Pergamtenpapier setzen und die Füllung einfüllen. Pie etwa 1 Stunde backen, bis sich die Kuchenmitte gesetzt hat und fester ist.

Pie vor dem Servieren auskühlen. Etwas Crème fraîche darauf gleichmäßig verteilen und das Ganze mit der Ingwer-Karamell-Sauce beträufeln.

Ingwer-Karamell-Sauce auf Vorrat 1. Vanilleschote, Ingwer, Zucker und -mark in einem schweren Kochtopf auf mittlerer Hitze erhitzen. Köcheln und dabei hin und noch mal umrühren bis der Zucker vollständig geschmolzen und leicht getönt ist, etwa 8 min. Butter hinzfügen (Vorsicht, schäumt stark) und rühren bis das gesamte geschmolzen und die Butter völlig eingearbeitet ist, etwa 2 min.

2. Schlagobers und Salz hinzfügen und weiter rühren, bis es sprudelnd köchelt. Solange weiter auf kleiner Flamme sieden, bis die Sauce eindickt (ca.

8 min). eine halbe Stunde auskühlen, dann durch ein Sieb Form, um den Ingwer sowie die Vanilleschote abzuseihen. Die Sauce hält sich 14 Tage im Kühlschrank. Sauce vor dem Servieren einfach wiederholt erwärmen. Ergibt 825 ml.

Tipp: Verwenden Sie immer aromatische Gewürze zum Verfeinern Ihrer Gerichte!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Kommentare0

Asienwuerzige Kabocha-Pie

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche