Asienduftendes Eierspeis Im Tongupilz

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Pilze:

  • 4 Getrocknete Tongupilze; (oder frische Shiitake, (vielleicht mehr) die sich auch glänzend dafür eignen!)
  • 250 ml Hühnersuppe
  • 1 EL Gänse- oder evtl. Schweineschmalz (vielleicht mehr)
  • 2 EL Sojasauce
  • 0.5 Teelöffel Zucker
  • 1 Chilischote (getrocknet)

Rührei:

  • 1 Teelöffel Ingwer (fein gewürfelt)
  • 1 Teelöffel Knoblauch
  • 1 Teelöffel Chili
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Sesamöl
  • 4 Eier
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 EL Fischsauce
  • 0.5 Teelöffel Zucker
  • Pfeffer
  • Koriandergrün

Viel Spaß bei der Zubereitung dieses Pilzgerichts!

Es wäre doch ungewöhnlich, wenn es bei uns keine asiatische Variante gäbe! Wem eine solche intensive Würze zum Frühstück zu heftig ist, der gereicht das asienduftende Eierspeis als pfiffige Entrée und richtet es dafür in einem gesottenen Tongupilzhut an.

Die getrockneten Tongupilze zu Beginn einweichen: Dafür mit kochend heissem Wasser überdecken und eine halbe Stunde weichen. Danach die Stiele vorsichtig entfernen. Die Hüte unversehrt. Wer frische Shiitakepilze bei dem Gemüsehändler findet (das ist dasselbe, so nennt man sie in Japan), kann sie ebenso gut verwenden.

Möglichst große Exemplare nehmen, ebenfalls den Stielansatz entfernen. Die Schwammerln dann in Hühnersuppe machen, die mit Sojasauce, Gänseschmalz und Zucker gewürzt ist. Etwa 20 Min. bei geschlossenem Deckel leise leicht wallen, dabei ausquellen die Pilzhüte wunderbar auf und werden herrlich saftig.

Erst dann ist es Zeit, die Eierspeise anzusetzen: Butter erhitzen, mit Sesamöl würzen, gehackten Ingwer, Knoblauch und Chili kurz mitschwenken und auf der Stelle die verquirlten, mit Soja- und Fischsauce sowie Zucker und Pfeffer gewürzten Eier hineingiessen. Behutsam stocken, gehacktes Koriandergrün unterziehen.

Die Pilzhüte abrinnen, mit der Innenseite nach oben auf Vorspeisentellern gleichmäßig verteilen (diese kann man vorher mit Salatblättern belegen, damit die Pilzhüte nicht darauf herumrutschen) und mit der Eierspeise befüllen. Mit Korianderblättern dekorieren. Sieht entzückend aus und schmeckt wunderbar.

Getränk: Dazu passt ein würziger Wein, ein Traminer beziehungsweise Muskatnuss aus der Pfalz etwa.

Variationen:

1. Eierspeis in einer ausgehöhlten Paradeiser anrichten, als ebenso dekorative wie pfiffige Entrée. Dafür die Paradeiser häuten - mit kochend heissem Wasser blanchieren (überbrühen), eiskalt auskühlen, dann lässt sich die Haut leicht abziehen. Mit einem Apfelausstecher beziehungsweise Kugelbohrer die Paradeiser aushöhlen. Vor dem Einfüllen des Rühreis die Paradeiser mit Pfeffer würzen. Und die gefüllten Paradeiser mit aromatischem Olivenöl beträufeln.

2. Die Eierspeise in eine Schinkenscheibe einschlagen und gemeinsam mit einem kleinen Blattsalat von Kräutern beziehungsweise Spinatblättern anrichten.

3. Besonders hübsch ist die Anrichtung in einem ausgehöhlten Ei, dem man eine Kappe entfernt hat - entweder mit einem speziellen Eierkoepfer oder evtl. mit einem scharfen Küchenmesser.

Getränk: Zu diesen hübschen Entrées passt ein leichter Weisswein aus Italien, ein Vermentino bspw. aus der Toskana bzw. aus Ligurien.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare1

Asienduftendes Eierspeis Im Tongupilz

  1. Stoffi
    Stoffi kommentierte am 10.09.2013 um 07:56 Uhr

    Echt verblüffend wie viele verschiedene Arten von Eierspeis man auf dieser Seite findet!! Echt toll

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche