Aromatisches Hühnercurry - genggarigai

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 200 g Hühnerschenkelfilets; gewaschen, abgetrockne und in 1-cm-Würfel
  • Geschnitten
  • 4 Kipfler-, Pink-eye-, Maris piper - bzw. andere wachsartige Erdäpfeln
  • 1000 ml Kokosmilch, klare Suppe oder Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 500 ml Kokoscreme
  • 1 EL Palmzucker
  • 2 EL Fischsauce
  • 3 EL Kokoscreme gesondert
  • 125 g Frittierte Schalotten

Marinade:

  • 1 EL Ingwer
  • 1 EL Knoblauch (gehackt)
  • 1 Prise Salz
  • 125 ml Kokoscreme

Paste:

  • 6 Getrocknete lange rote Chilis; entkernt, (vielleicht mehr) eingeweicht und abgetropft
  • 1 Gross.; Prise Salz
  • 1 EL Faschierte rote Kurkuma
  • 4 EL Schalotten
  • 3 EL Knoblauch (gehackt)
  • 1 Korianderwurzel; geschabt und gehackt
  • 1 Teelöffel Pfefferkörner
  • 1 EL Thai-Korianderkörner; geröstet
  • Geriebene Muskusnuss - nach Wahl

I N F O Früher schrieb man so gut wie allen Gewürzen medizinische Wirkung zu; selbst heute kaufen die Thai, wenn ein Rezept ungemahlene bzw. unbehandelte Gewürze verlangt, diese in der chinesischen Apotheke dort findet man die beste Qualität. Solche Läden sind in der Regel dunkel und haben eine Holzeinrichtung. Es gibt zahllose Schubladen mit Gewürzen, die sämtlich medizinischen und manchmal genauso kulinarischen Zwecken dienen: weisse und schwarze Pfefferkörner, Kuminund Fenchelsamen, Pfefferschoten und Kardamom. Jedes Gewürz wird sorgsam abgewogen und einzeln verpackt, wie es diesen kleinen Juwelen von mehr als kulinarischem Wert gebührt.

Dieses Curry ist geradezu melodioes gewürzt - die Gewürze stützen alles zusammen und entfalten sich erst im Nachgeschmack.

Z U B E R E I T U N G Für die Marinade eine sehr feine Paste aus Ingwer, Knoblauch und Salz bereiten. Kokoscreme dazugeben und Hühnerwürfel darin wenigstens 2 Stunden, am besten aber eine Nacht lang einmarinieren.

Dann die Currypaste kochen. Erdäpfeln von der Schale befreien und vierteln und ein paar Stunden in Wasser einlegen, um ihnen überschüssige Maizena (Maisstärke) zu entziehen. In 750 ml Kokosmilch mit einer 1 Prise; Salz gar leicht wallen, wenn nötig Wasser dazugeben. Abgiessen. In der Zwischenzeit Hühnerfleisch in jeweils 250 ml Kokoscreme und -milch in zirka 6 Min. gar weichdünsten. Abgiessen und einen Grossteil der Flüssigkeit behalten; nur so viel im Kochtopf, dass das Fleisch knapp bedeckt ist.

In einer kleineren Bratpfanne übrige 250 ml Kokoscreme leicht wallen, bis sie sich absetzt, dann darin Currypaste bei mittlerer Hitze wenigstens 5 Min. unter durchgehendem Rühren - nicht anbrennen! - gardünsten, bis sie nach Pfeffer und Koriander duftet. Keine Angst, wenn sich die Paste absetzt bzw. ölig wird - das soll so sein, sie muss richtig brutzeln.

Mit Palmzucker nachwürzen und rühren, bis er sich in der Paste gelöst und Farbe angenommen hat, dann Fischsauce dazugeben. Etwa 1 Minute auf kleiner Flamme sieden.

Paste ein weiteres Mal über Hühnerfleisch gießen. Es muss mit Curry bedeckt sein; für den Fall, dass nötig noch ein wenig von der Garflüssigkeit dazugeben. (Keine Kokosmilch von den Erdäpfeln dazugeben; sie ist zu stärkehaltig, darum werden die Erdäpfeln genauso von dem Hendl getrennt gegart.) Erdäpfeln in das Curry Form. Durch Rütteln mischen, aber keinen Löffel benutzen, damit die Erdäpfeln nicht zerfallen. ein paar min ruhen, damit sich die Gewürze entwickeln und die Aromen verbinden können.

Curry gemächlich aufwallen lassen, dann nachwürzen: Es sollte leicht salzig, üppig nach Kokoscreme und würzig schmecken. Zum Schluss 3 El Kokoscreme und frittierte Schalotten dazugeben.

Zu diesem Curry reicht man traditionell Gurkenrelish.

Tipp: Verwenden Sie immer aromatische Gewürze zum Verfeinern Ihrer Gerichte!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Aromatisches Hühnercurry - genggarigai

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche