Aprikosenkrapfen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 15

  • 150 g Marillen (getrocknet)
  • 3 EL Brauner Rum (ersatzweise Orangensaft)
  • 1 Germ (frisch)
  • 270 ml Milch (lauwarm)
  • 500 g Mehl (gesiebt)
  • 170 g Zucker
  • Salz
  • 1 Eier (Klasse M)
  • 1 Eidotter (Klasse M)
  • 2 Teelöffel Zitrone (unbehandelt, abegriebene Schale)
  • 500 g Butterschmalz
  • 250 g Schweineschmalz
  • 1 Teelöffel Zimt (gemahlen)

Zubereitung:

  • 1 Stunde (plus Ruhezeiten)

Q U E L L E:

  • Erfasst von K-H. Boller am Montag 24. Januar 2005

Nudelgerichte sind immer eine gute Idee!

In Bayern nennt man das heisse Gebäck ebenso Schmalznudeln. Weil es in Schmalz frittiert wird Marillen würfelig schneiden und im Rum einlegen. Germ zerkrümeln. Mit Milch, 2 El Mehl und 1 El Zucker in ein hohes Gefäß Form und glatt rühren.

10 min gehen.

Restliches Mehl, 50 g Zucker, 1 Prise Salz, Ei und Zitronenschale, Marillen, Eidotter mit Rum und das Dampfl in eine ausreichend große Schüssel Form und mit den Knethaken des Mixers zu einem glatten Teig zubereiten. Mit einem Küchentuch überdecken und 1 Stunden an einem warmen Ort gehen.

Den Teig auf eine bemehlte Fläche Form und kneten. Vom Teig mit einem EL Berliner abstechen und auf ein leicht bemehltes Küchentuch legen. Zugedeckt weitere 30-45 Min. gehen.

Beide Schmalzsorten in einer Fritteuse beziehungsweise in einem Kochtopf auf 160 °C erhitzen. Die Berliner im heissen Fett 3-4 Min. von jeder Seite backen. Mit einer Schaumkelle herausnehmen und auf Küchenrolle abrinnen.

Restlichen Zucker und Zimt vermengen und die warmen Berliner darin wälzen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Aprikosenkrapfen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche