Aprikosenauflauf - Graubünden

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Pfannkuchen:

  • 20 g Mehl
  • 1 Kleine Ei; vermengt
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 30 ml Rahm
  • 30 ml Milch
  • 1 Salz
  • 1 Teelöffel Orangenzesten; dünn abgeschnittene Orangenschale
  • 1 Teelöffel Butter (zum Backen)

Auflaufmasse:

  • 2 EL Butter
  • 1 EL Mehl
  • 0.25 Vanillestengel; Mark davon
  • 60 ml Milch
  • 2 Eidotter
  • 2 Eiklar
  • 2 EL Zucker

Ausserdem:

  • 60 g Marillen; in dünnen Scheibchen geschnitten

Für den Omelettenteig, alle Ingredienzien gut durchrühren. In nicht klebender Bratpfanne Butter erwärmen und eine dünne Palatschinke je Einheit zu Ende backen.

Für die Auflaufmasse Butter erwärmen. Mehl beifügen und gut weichdünsten. Vanillestengelmark zur Milch Form und diese Milch unter starkem Rühren zum gedünsteten Mehl Form. So lange auf der Herdplatte, bis sich Blasen bilden. Menge ein kleines bisschen abkühlen, dann die Eidotter darunter ziehen. Eiklar und Zucker steif aufschlagen und genau unter die Menge ziehen.

Die Palatschinken in Förmchen legen, die Marillen darin gleichmäßig verteilen. Auflaufmasse darübergiessen: Aufpassen, dass die Menge nicht zwischen Palatschinken und Förmchenwand kommt!

Im aufgeheizten Herd bei 220 °C 10 min backen.

Aufläufe aus den Förmchen nehmen und mit Staubzucker bestäuben. Auf Teller anrichten, nach Wunsch mit Marillen- oder Himbeermark einen Spiegel herstellen. Eventuell noch Aprikosenkompott dazu zu Tisch bringen.

Sofort zu Tisch bringen.

Tipp: Verwenden Sie immer einen aromatischen Schinken, das verleiht Ihrem Gericht eine wunderbare Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Aprikosenauflauf - Graubünden

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche