Apfelstrudel

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 1 Packung Studelteig (fertig aus dem Kühlregal)
  • 750 g Äpfel
  • 1 Stück Zitrone (Saft)
  • 50 g Kristallzucker
  • 1 Schuss Rum (nach Belieben)
  • 1 Handvoll Rosinen
  • 1 Vanilleschote (Mark)
  • 100 g Walnüsse (in die Hälfte gehackt)
  • Zimt (gemahlen)
  • 100 g Butter (zum Bestreichen und für die Brösel)
  • 50 g Semmelbösel

Für den Apfelstrudel die Äpfel schälen, Kerne entfernen und in Achteln schneiden. Je nach gewünschter Dicke der Apfelstücke die Achteln noch einmal halbieren.

Für die Fülle Äpfel, Walnüsse, Zimt, Zucker, Rosinen, Vanilleschotenmark und den Zitronensaft miteinander vermengen. Nach Belieben kann auch noch ein Schuss Rum hinzugegeben werden.

Das Backrohr auf 200°C vorheizen.

In einer Pfanne Butter zergehen lassen und die Semmelbrösel darin anrösten.
In einem kleinen Topf etwas Butter zum Bestreichen für den Studelteig schmelzen.

Auf einem bemehlten Geschirrtuch zwei Strudelblätter neben einander legen, sodass sie sich in der Mitte ca. 10 cm überlappen. Den Strudelteig mit etwas flüssiger Butter bestreichen und nochmals 2 Strudelblätter wie vorhin darüberlegen.

Nun die Strudeblätter mit der Semmelbröselmischung bestreichen und die Fülle darauf verteilen. Das hintere Drittel des Teigs sollte frei bleiben, damit die Fülle nicht aus dem Strudel ausläuft.

Nun mit Hilfe des Geschirrtuchs den Strudel einrollen und ihn an den Enden verschließen. Klappen Sie vorher die Seiten des Strudels ca. 5 cm nach Innen, so geht das Rollen gleich viel leichter und der Strudel ist auf den Seiten bereits verschlossen.

Den Apfelstrudel vorsichtig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und ca. 30-40 Minuten backen, bis er eine goldbraune Farbe hat.

Tipp

Am besten schmeckt der Apfelstrudel warm mit einer Kugel Vanilleeis serviert.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
13 12 5

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare109

Apfelstrudel

  1. Johanna Achleitner
    Johanna Achleitner kommentierte am 02.10.2015 um 10:18 Uhr

    Mache meinen Strudelteig immer selber, kein Vergleich!!

    Antworten
  2. failytale
    failytale kommentierte am 17.02.2016 um 14:44 Uhr

    statt walnüsse 4 El sauer Rahm verwenden, schmeck auch sehr gut

    Antworten
  3. rommar
    rommar kommentierte am 16.02.2016 um 06:33 Uhr

    Selbst gemachter Strudelteig schmeckt natürlich am besten, da gebe ich der Johanna recht.Soll es aber einmal schnell gehen, dann muss *fertiger Strudelteig her.Ich nehme gerne auch *Blätterteig. Beim Servieren kommt etwas Schlagobers und Apfelpüree auf das/den Teller.

    Antworten
  4. Super Ranger
    Super Ranger kommentierte am 23.12.2015 um 17:57 Uhr

    Echt gut :-)

    Antworten
  5. Vesna Kauderer
    Vesna Kauderer kommentierte am 24.11.2015 um 00:34 Uhr

    lecker

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche