Apfelstrudel

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 10

  • Öl (zum Bestreichen)
  • Staubzucker

Für den Strudelteig:

  • 250 g Mehl (glatt)
  • 1 ganzes Ei
  • 1 Prise Salz
  • 100 ml Wasser (warm)
  • 20 ml Pflanzenöl
  • Mehl

Für die Füllung:

  • ca. 1 kg Äpfel (säuerlich; z.B. Granny Smith)
  • 50 g Semmelbrösel
  • 50 g Nüsse (gerieben; Hasel- oder Walnüsse)
  • 50 g Butter
  • 140 g Kristallzucker
  • 170 g Rosinen
  • Zimt
  • Zitronensaft
  • Rum

Für den Apfelstrudel zuerst den Strudelteig vorbereiten. Alle Zutaten am besten mit den Händen zu einem weichen Teig verkneten, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst.

Den Teig zu einer Kugel formen, mit Öl bestreichen und im Kühlschrank ca. 1/2 Stunde rasten lassen.

Dann den Teig auf einem bemehlten Strudeltuch rechteckig ausrollen, mit dem Handrücken hauchdünn ausziehen und mit flüssiger Butter bestreichen.

Für die Fülle die Äpfel schälen, entkernen und in Scheiben oder Spalten schneiden (nach Belieben). Die Butter in einer Pfanne erhitzen, die Semmelbrösel hineingeben und goldbraun rösten. Die Butterbrösel, die Nüsse, den Zimt, den Kristallzucker, die Rosinen, den Zitronensaft und die Äpfel mit einem Schuss Rum gut vermischen.

Den ausgezogenen Teig mit der Fülle bestreuen, die Ränder einschlagen und den Strudel mithilfe des Tuches vorsichtig fest einrollen.

Den Strudel auf ein mit Butter bestrichenes Backblech rollen und bei ca. 190°C rund 30-40 Minuten goldbraun backen. Dabei immer wieder mit Öl bestreichen, das macht ihn schön glänzend und zart.

Den fertigen Apfelstrudel mit Staubzucker bestreuen und anrichten.

Tipp

Der Strudelteig ist dann richtig ausgezogen, wenn man hindurch Zeitung lesen kann.

Wer möchte, kann den Strudelteig nach der Zubereitung auch in Pflanzenöl einlegen und ihn für ca. 30 Minuten ziehen lassen, danach ist der Teig richtig schön elastisch.

Die Rosinen für den Apfelstrudel können auch in Rum eingeweicht werden (am besten über Nacht), schmeckt herrlich.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
2 1 0

Kommentare14

Apfelstrudel

  1. evagall
    evagall kommentierte am 12.07.2016 um 19:59 Uhr

    wenn man den Teig länger rasten läßt, dann kann man ihn leichter ziehen.

    Antworten
  2. Sweety01
    Sweety01 kommentierte am 23.09.2015 um 12:56 Uhr

    immer gut!

    Antworten
  3. Lukuli
    Lukuli kommentierte am 18.09.2015 um 14:03 Uhr

    mach ich demnächst

    Antworten
    • Lukuli
      Lukuli kommentierte am 16.10.2015 um 16:06 Uhr

      Strudel ist gelungen, nur verwende ich Butter statt Öl zum Bestreichen

      Antworten
  4. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche