Apfelkuchen mit Rahmguss

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 10

Für den Guss:

Für den Apfelkuchen mit Rahmguss die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und blättrig schneiden.
Margarine, Staubzucker, Vanillinzucker, Zitronenschale und Eier sehr cremig rühren.
Backpulver mit dem Mehl versieben und abwechselnd mit der Milch in die Schaummasse mengen.

Teig in eine befettete, bemehlte Backform geben, mit Äpfeln, Rosinen, Zucker und Zimt belegen und bei mittlerer Hitze 30 Minuten backen.
Die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen.
Für den Rahmguss Rahm, Dotter, Zucker und  Vanillinzucker gut verrühren. Den steifen Schnee unterziehen und über die Äpfel gießen. Den Apfelkuchen mit Rahmguss ca. 20 Miniuten goldgelb fertig backen.

Tipp

Ein wunderbar einfaches Apfelkuchen Rezept.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
17 17 2

Kommentare49

Apfelkuchen mit Rahmguss

  1. Romana Gasser
    Romana Gasser kommentierte am 15.05.2015 um 11:18 Uhr

    Der Kuchen ist sehr gut, nur die Mengenangabe für den Guss und die Äpfel sind zuviel. 2 große Äpfel und halbe Menge Guss reicht völlig. Auch der Zucker kann reduziert werden. Trotzdem danke für das Rezept, genau was ich gesucht habe :)

    Antworten
  2. schlumberger
    schlumberger kommentierte am 17.01.2016 um 18:16 Uhr

    Sehr gutes Rezept! Ich habe es etwas geändert und Joghurt statt Rahm genommen, weniger Zucker und weniger Guss. Das nächste Mal werde ich die Äpfel schichten (abwechselnd Teig und Äpfel), damit könnte der Kuchen noch saftiger werden. Danke für die gute Idee!

    Antworten
  3. tatinka
    tatinka kommentierte am 15.02.2017 um 10:01 Uhr

    Geschmacklich sehr gut nur leider ist er mir beim Aufschneiden ziemlich ausgenommen obwohl ich die Backzeit einbehalten hab und sogar die 2 .Backzeit um 5 Minuten verlängert hab...hab 180°C ober und unterhitze verwendet

    Antworten
  4. ingridS
    ingridS kommentierte am 06.01.2017 um 14:41 Uhr

    Schmeckt auch sehr, wenn man die Äpfel gegen Birnen tauscht.

    Antworten
  5. Illa
    Illa kommentierte am 09.01.2016 um 21:19 Uhr

    Staubzucker finde ich auch besser, aber die Menge für den Guss passt!

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche