Apfelkrapfen mit Zimt-Zucker und Apfelragout

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Teig:

  • 500 g Mehl
  • 80 g Zucker
  • 80 g Butter
  • 40 g Germ
  • 5 g Salz
  • 250 ml Milch
  • 1 Ei
  • 3 Dotter
  • 1 EL Rum

Füllung:

  • 2 Äpfel (würfelig geschnitten) (ev
  • Zimt
  • Zucker
  • Rosinen
  • Rum
  • Öl (zum Backen)
  • Staubzucker-Zimt zum Bestreuen

Apfelragout:

  • 3 Äpfel (eventuell mehr)
  • 250 ml Apfelsaft (natriumarm)
  • 1 Zimt (Stange)
  • Zucker

Min., einfach Germ in ein wenig warmer Milch schmelzen, mit ungefähr 50 g Mehl glatt rühren, mit Mehl stauben und an einem warmen Ort gehen. Butter, Zucker, Salz, verbleibende Milch, Eidotter und Ei bei mässiger Hitze durchrühren, zum Dampfl untermengen. Restliches Mehl einarbeiten und so lange kneten, bis sich der Teig von der Backschüssel löst.

Teig zu einem Rechteck auswalken, mit Rum bestreichen, die Äpfelwürfel und Rosinen aufstreuen, den Teig eng einrollen. 2 bis 3 cm dicke Scheibchen klein schneiden und auf einen mit Mehl bestreuten Teller legen. Ein klein bisschen eben drücken und bei geschlossenem Deckel aufgehen.

Apfelkrapfen in heissem Fett auf beiden Seiten herausbacken, folgend auf Küchenrolle abrinnen und mit Zimtzucker überstreuen.

Für das Apfelragout:

Äpfel abschälen und in kleine Würfel schneiden. Die Hälfte der Apfelwürfel im Apfelsaft mit Zimtstange und ein wenig Zucker bei geschlossenem Deckel weich machen. Die Zimtstange entfernen und zermusen. Später die übrigen Apfelstückchen unterrühren. Nicht mehr machen, völlig abkühlen.

Apfelkrapfen mit Zimt-Zucker überstreuen, mit Apfelragout zu Tisch bringen.

Getränk:

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Apfelkrapfen mit Zimt-Zucker und Apfelragout

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte