Apfel-Walnuss-Schmarren

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Schmarren:

  • 120 g Mehl (gesiebt)
  • 250 ml Milch
  • 4 Dotter
  • 1 Vanilleschote (Mark)
  • 1 Msp. Abgerieb.Zitronenschale
  • 1 EL Rum
  • 40 g Butter gebräunt und flüssig
  • 4 Eiklar
  • 20 g Zucker ((1))
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Rumrosinen
  • 40 g Butter
  • 30 g Zucker ((2))

Karamellisierte Äpfel:

  • 2 Kleinere Äpfel
  • 1 EL Staubzucker
  • 10 g Butter
  • 1 Orangenschale (Streifen)
  • 0.5 Vanilleschote
  • 1 Scheiben Ingwer
  • 1 Splitter einer Zimtstange
  • 40 g Walnusshälften
  • Staubzucker

Schmarren Das Backrohr auf Grillfunktion einstellen (ca. 290 Grad ).

Mehl mit Vanillemark, Eigelben, Milch, Zitronenschale, Rum und brauner Butter zu einem glatten Teig durchrühren.

Eiklar mit Zucker (1) und Salz zu einem cremigen, aber festen Eischnee aufschlagen und mit den Rumrosinen unter die Mehl-Eier-Mischung heben.

Die Hälfte der Butter in einer großen Bratpfanne (30 cm ø) bei geringer Temperatur aufschäumen und den Teig ca. zwei cm hoch eingiessen. Die Unterseite in eine bis zwei min hell anbräunen, die Bratpfanne in das Backrohr stellen und den Schmarren in drei bis vier min hellbraun backen.

Den fertigen Schinarren aus dem Küchenherd nehmen, in der Bratpfanne mit einer Gabel in zwei bis drei cm große Stückchen zerteilen, die übrige Butter zufügen, mit dem Zucker (2) überstreuen, alles zusammen gut miteinander mischen und bei geringer Temperatur auf dein Küchenherd leicht karamellisieren.

Zum Anrichten die karamellisierten Apfelschnitze mit den Walnusshälften unter den Schmarren heben. Mit ein kleines bisschen Staubzucker bestäuben und auf der Stelle zu Tisch bringen.

Karamellisierte Äpfel Die Apfel von der Schale befreien, entkernen und in Spalten schneiden. Den Staubzucker in einer Bratpfanne bei geringer Temperatur hell karamellisieren. Die Butter hinzfügen und zerrinnen lassen. Die Apfelschnitze mit sämtlichen Gewürzen einlegen, auf beiden Seiten anbraten, die Gewürze nochmal entfernen und die Walnüsse hinzfügen und kurz darin schwenken.

Tipp: Kochen Sie nur mit hochwertigen Gewürzen - sie sind das Um und Auf in einem guten Gericht!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare0

Apfel-Walnuss-Schmarren

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche