Apfel-Kürbis-Pie

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

Für den Teig:

  • 300 g Mehl (glatt)
  • 1 TL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 175 g Butter

Für die Füllung:

  • 1000 g Äpfel (süß, geschält, geviertelt, entkernt)
  • 200 g Kürbis (Muskat oder Butternuss, geschält, entkernt, grob geraspelt)
  • 80 g Zucker
  • 20 ml Ahornsirup
  • 30 g Mehl (glatt)
  • 1 Prise Zimt (gemahlen)
  • 1 Prise Muskatnuss (frisch gerieben)
  • 1 Prise Salz
  • 20 g Butter

Für die Apfel-Kürbis-Pie zunächst Mehl und Salz in einer Schüssel vermischen. Die in Würfel geschnittene Butter hinzufügen und alles zu Bröseln vermengen. 4 1/2 EL kaltes Wasser dazugeben und zu einem festen Teig verkneten. Mit Frischhaltefolie einwickeln und ca. 30-40 Minuten rasten lassen.

In der Zwischenzeit für die Fülle die Äpfel in Scheiben schneiden und mit den restlichen Zutaten vermischen.

Teig halbieren, zu zwei Kugeln formen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche jeweils etwas größer als die Form ausrollen. Mit einem ausgerollten Teig die Form auslegen. Die Füllung darauf gleichmäßig verteilen. Die Butter in kleine Stücke schneiden und darauf streuen. Den zweiten Teil des Teigs als Deckel darauf setzen. Den Rand andrücken.

Mit den Teigresten Blätter formen und die Pie damit verzieren. Den Deckel vier- bis sechsmal einritzen oder ein Loch in die Mitte der Pie machen, so dass der Dampf austreten kann. Im vorgeheizten Backrohr bei 180 °C Umluft für 45 Minuten goldbraun backen. Die Apfel-Kürbis-Pie danach auf einem Backgitter auskühlen lassen.

Wie die Pie perfekt wird, erfahren Sie hier.

Tipp

Für die Apfel-Kürbis-Pie kann man auch einen sogenannten Pie Bird verwenden. Statt den Pie einzuschneiden, setzt man diese Figur in die Mitte, damit die Luft entweichen kann.

Die Menge reicht für 1 Pieform mit 21-24 cm Durchmesser.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
31 24 5

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare38

Apfel-Kürbis-Pie

  1. Maki007
    Maki007 kommentierte am 14.12.2015 um 20:54 Uhr

    super

    Antworten
  2. Deloungo
    Deloungo kommentierte am 05.12.2015 um 13:00 Uhr

    mal was anderes

    Antworten
  3. BiPe
    BiPe kommentierte am 05.12.2015 um 08:02 Uhr

    Pfiffige Idee.

    Antworten
  4. Haselnussgitti
    Haselnussgitti kommentierte am 04.12.2015 um 22:25 Uhr

    lecker

    Antworten
  5. Martina Hainzl
    Martina Hainzl kommentierte am 04.12.2015 um 22:13 Uhr

    Na, ja!

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche