Apfel-Gitter-Kuchen weizenfrei

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 8

  • 40 dag Roggenmehl
  • 20 dag Pflanzenmargarine
  • 10 dag Honig
  • 1 Stk Orange (Schale und Saft)
  • 5 Stk Äpfel (große, z.B. Topaz)
  • 1 Stk Zitrone (Schale und Saft)
  • 2 EL Rohrzucker
  • 2 EL Brösel (glutenfreie)
  • 2 EL Nüsse (gerieben oder gehackt)
  • 10 dag Cranberries (getrocknet)
  • Zimt (nach Geschmack)
  • Pflanzenmargarine (zum Form ausfetten)
  • Marillenmarmelade (zum Bestreichen)

Für den Apfel-Gitter-Kuchen Roggenmehl, Margarine, Honig und  abgeriebene Orangenschale mischen und während dem Kneten so lange Orangensaft zufügen, bis ein geschmeidiger Teig entsteht.

Etwa eine halbe Stunde in den Eisschrank stellen. In der Zwischenzeit die Fülle zubereiten.

Für die Fülle die Zitronenschale abreiben und den Saft auspressen. Die Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und in kleine Würfel schneiden.

Die Würfel in Zitronensaft wenden, damit sie nicht braun werden. Dann mit Rohrzucker, den Bröseln, den Nüssen, den Cranberreis und dem Zimt vermengen.

Vom Teig zwei Drittel wegnehmen, ein Drittel aufheben. Mit diesen zwei Dritteln des Teiges eine eingefettete Quicheform auslegen.

Den Teig ein paar Mal mit einer Gabel einstechen. Die Apfelmasse in der Teigmulde verteilen und gut hineindrücken, sodass eine ebene Fläche entsteht.

Aus dem restlichen Drittel des Teiges dünne Würste rollen, die man als Gitter auf die Apfelmasse auflegt. An den Rändern und den Überschneidungen gut andrücken.

Nach dem Backen (ca. 45 Minuten bei 160- 180 °C Heißluft) den warmen Apfel-Gitter-Kuchen (Teig und Apfelmasse) mit Marillenmarmelade bestreichen.

 

Tipp

Man kann statt Cranberries auch Rosinen für den Apfel-Gitter-Kuchen verwenden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
3 0 0

Kommentare10

Apfel-Gitter-Kuchen weizenfrei

  1. Jobse07
    Jobse07 kommentierte am 17.06.2016 um 08:23 Uhr

    köstliches Rezept.

    Antworten
  2. alex64
    alex64 kommentierte am 23.10.2015 um 18:58 Uhr

    Sehr gut!

    Antworten
  3. herbstmensch
    herbstmensch kommentierte am 09.10.2015 um 13:31 Uhr

    gut

    Antworten
  4. Kendra
    Kendra kommentierte am 25.03.2015 um 17:07 Uhr

    Sieht toll aus.

    Antworten
  5. anneliese
    anneliese kommentierte am 05.06.2014 um 23:34 Uhr

    klingt super

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche