Annemarie Wildeisens Eisiger Hund

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 800 g Vanille-Rahmglace; Masse anpassen
  • 200 g Dunkle Hauchdünn-Schokolade ladetaefelchen; +/
  • 200 g Aprikosenkonfitüre

(*) Ergibt 8-10 Portionen Annemarie Wildeisen: Meine eiskalte Variante des Gebäck-Klassiker Kalter Hund, jedoch anstelle der Schokoladefüllung mit Vanilleeis zubereitet und die Petits Beurres mit hauchdünnen Schokoladetäfelchen ersetzt! Die Vanille-Rahmglace in drei Teile portionieren. Das erste Drittel im Kühlschrank indes etwa 30 Min. antauen.

Eine Tortenform (Quicheform) mit Frischhaltefolie ausbreiten; am besten geht dies, wenn man die eine Seite der Folie mit Wasser befeuchtet.

Die Marillen-Marmelade durch ein Sieb aufstreichen. In einen kleinen Plastikbeutel befüllen und zur Seite legen.

Den Boden der geben dekorativ mit Schokoladetäfelchen ausbreiten; bei dem Stürzen des Glacecakes kommen diese nach oben zu liegen. Ein Drittel der angetauten Glace genau hineingeben. Mit Schokoladetäfelchen decken. Beim Beutel mit der Aprikosenmarmelade an der Spitze ein kleines Loch klein schneiden. Etwa ein Drittel der Marmelade auf die Schoko spritzen. Die geben für zirka eine halbe Stunde in den Tiefkueher stellen.

In der Zwischenzeit das zweite Drittel Glace im Kühlschrank antauen.

Die weiteren Schichten des Cakes auf die gleiche Weise wie zuvor beschrieben machen. Die letzte Schicht besteht aus dünn ausgestrichener Marmelade und Schokoladetäfelchen. Den Eiscake vor dem Servieren wenigstens nochmal 2 Stunden gefrieren.

Tipp: Haben Sie lieber Milchschokolade oder Bitterschokolade? Je nach dem, verwenden Sie, was Ihnen besser schmeckt.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare0

Annemarie Wildeisens Eisiger Hund

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche