Ananasparfait mit Himbeersauce

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 360 g Dose ungezuckerte Ananas abgetropft gewogen
  • 1 EL Zitronen (Saft)
  • 2.5 EL Weisser Rum Masse anpassen nach Gusto
  • 4 Eidotter
  • 50 g Zucker
  • 2 EL Wasser (heiss)
  • 250 ml Rahm

Himbeersauce:

  • 300 g Himbeeren (tiefgekühlt)
  • 50 g Zucker
  • 100 ml Vin Santo oder Sherry

(*) Für sechs bis acht Portionen.

Die Ananas in kleine Stückchen schneiden. Mit dem Handmixer mitsamt Flüssigkeit aus der Dose zermusen. Durch ein Haarsieb in eine kleine Bratpfanne passieren. Den Saft einer Zitrone beigeben und alles zusammen zur Hälfte kochen. Mit dem Rum parfümieren und auskühlen.

In der Zwischenzeit kleine Portionenformen oder evtl. eine Tortenform (Quicheform) mit Frischhaltefolie ausbreiten; am besten geht dies, wenn man die Folie auf der einen Seite leicht mit Wasser benetzt.

Eidotter, Zucker und heisses Wasser zu einer beinahe weissen, dickflüssigen Krem aufschlagen. Den Rahm steif aufschlagen.

Die Ananasflüssigkeit unter die Eicreme rühren, dann genau den Rahm unterrühren. Die Krem in die bereitgestellten Förmchen geben und wenigstens drei Stunden gefrieren.

Für die Himbeersauce die Beeren entfrosten. Pürieren und durch ein Sieb aufstreichen. Das Püree mit dem Zucker und dem Vin Santo oder Sherry aufwallen lassen und fünf min lebhaft machen, dann auskühlen.

Zum Servieren die Parfaits stürzen; am besten geht dies, wenn man die geben ungefähr zwanzig Sekunden in lauwarmes Wasser stellt. Die Frischhaltefolie entfernen und die Ananasparfaits mit der Himbeersauce dekorativ anrichten.

* Tipp...

Das Parfait kann man gut eine Woche im Vorhinein kochen. Vor dem Servieren unbedingt aus der geben gestürzt dreissig Min. im Kühlschrank antauen. Die Himbeersauce kann drei bis vier Tage im Vorhinein zubereitet und kochend heiß in ein Marmeladenglas mit Schraubdeckel gefüllt werden; im Kühlschrank behalten.

* Dekortipp...

Ein tolles - und essbares - Dekor ergibt sich, wenn man eine Babyananas mit bzw. ohne Schale diagonal in sehr feine Scheibchen schneidet bzw. hobelt, diese auf Pergamtenpapier legt und mit Staubzucker bestreut. Daraufhin werden die Scheibchen im auf 80 °C aufgeheizten Herd auf der mittleren Schiene mit Umluft derweil 2 1/2 bis 3 Stunden gebacken; dabei eine Holzkelle in die Ofentüre klemmen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann. Die Ananasscheiben sollen trocken und kross sein und werden jeweils mit einem Minzezweig auf dem Parfait angerichtet. Wer die Scheibchen im voraus (bis 1 Woche) zubereitet, muss sie unbedingt in einer luftdichten Dose behalten, da sie sonst ein weiteres Mal Feuchtigkeit aufnehmen würden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Ananasparfait mit Himbeersauce

  1. Francey
    Francey kommentierte am 09.06.2016 um 09:58 Uhr

    Wird hier bei Rahm - Süße Sahne bzw. Schlagobers gemeint?

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche