Ananaskraut Mit Gebratener Hähnchenbrust

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 40 g Jungzwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Chilischote
  • 0.5 Teelöffel Eingelegte, gehackte grüne Pfefferkörner
  • 3 EL Sojasauce (hell)
  • 1 EL Faschierte Küchenkräuter (Petersilie, Minze)
  • 4 EL Sonnenblumenöl oder anderes Pflanzenöl
  • 4 Hähnchenbrustfilets à ungefähr 150 g, ohne Haut
  • Salz

Ausserdem:

  • 2 Becher Ananas-Kraut (Füllmenge 400g, Abtropfgewicht 350g)
  • 1 EL Öl

Jungzwiebel reinigen, in Ringe schneiden. Knoblauch von der Schale befreien und fein würfelig schneiden. Chili in Ringe schneiden, dabei die Samen entfernen. Diese Ingredienzien mit den Kräutern, Pfefferkörnern, Sojasauce und Öl in einer flachen geben durchrühren.

Die Hühnerfilets mit Salz würzen, darin einlegen und und 30 Min. einmarinieren. Ananas-Kraut in einen Kochtopf Form und erhitzen.

Öl in einer Bratpfanne heiß werden. Filets aus der Marinade nehmen und gut abrinnen. In die Bratpfanne legen und kurz von allen Seiten anbraten.

Bei 200 °C in den aufgeheizten Herd stellen und 10-12 Min. rösten. Dabei ein paarmal mit der Marinade begiessen.

Filets aus den Bratpfanne nehmen, mit dem Ananas-Kraut auf Tellern anrichten.

Dazu passt eine Paprika-Sauce und Petersilien-Erdäpfeln.

Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Ananaskraut Mit Gebratener Hähnchenbrust

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche