Amaretti-Pudding

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 8

  • 100 g Marillen, getrocknet (I)
  • 125 ml Malaga-Wein; ersatzweise Portwein, Rotwein bzw. Fruchtsaft)
  • 125 ml Wasser
  • 150 g Marillen, getrocknet (Ii)
  • 200 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 8 Eier
  • 250 g Amaretti; ital. Mandel makronen
  • 50 g Griess
  • Fett; fü die geben
  • 2 EL Griess; oder evtl. Zwiebackbrösel für die geben
  • 3 EL Aprikosenkonfitüre

Marillen (I) in Wein und Wasser im geschlossenen Kochtopf bei kleiner Temperatur etwa eine halbe Stunde weichdünsten. Restliche Marillen kleinschneiden. Weiches Fett, Zucker und Eidotter cremig rühren. Zerbröselte Amaretti, Aprikosenstücke und Griess unterziehen. Eiklar steif aufschlagen und unterziehen. Eine Wasserbadform (Inhalt etwa 2 ein Viertel l) genau dick ausfetten und mit Griess ausstreuen. Puddingmasse in die geben befüllen. (Die geben darf nur zu 2/3 gefüllt sein.) Die geben mit Deckel oder Pergamentpapier verschließen und in einen Kochtopf mit warmem Wasser stellen, so dass die geben etwa zu 2/3 im Wasser steht. Im geschlossenen Kochtopf bei mittlerer Hitze 50-60 min gardünsten; das Wasser soll dabei leicht brodeln. geben aus dem Wasserbad nehmen und noch 5 min geschlossen stehenlassen. Pudding von dem Formrand lösen und auf eine Platte stürzen. Sofort rundum mit glattgerührter Aprikosenmarmelade besteichen. Die gedünsteten Marillen dazu zu Tisch bringen.

Der Amarettipudding schmeckt genauso abgekühlt mit Schlagobers bzw. Vanillesauce.

Unser Tipp: Verwenden Sie zum Kochen Ihren Lieblingsrotwein!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Amaretti-Pudding

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche