Altwiener Erdäpfelsuppe

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 Karotte (geschält)
  • 1 Gelbe Rübe (geschält)
  • 100 g Sellerie (geschält)
  • 1/4 Stange Lauch
  • 1 Zwiebel (weiß, geschält)
  • 50 g Speck
  • 10 g Steinpilze (getrocknet)
  • 400 g Erdäpfel (geschält, roh)
  • Öl (zum Anbraten)
  • 1000 ml Gemüsesuppe
  • 1 Lorbeerblatt
  • Majoran (getrocknet)
  • Kümmel (gemahlen)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 100 g Sauerrahm

Für die Altwiener Erdäpfelsuppe zunächst das Wurzelgemüse, den Lauch sowie die Zwiebel in kleine Würfel schneiden. Speck in feine Streifen schneiden. Steinpilze in etwas warmem Wasser einweichen. Erdäpfeln in ca. 1 x 1 cm große Würfel schneiden.

In einem Topf etwas Öl erhitzen, Speck, Gemüsewürfel und Zwiebel darin farblos bei mittlerer Hitze anschwitzen. Nach ca. 5 Minuten mit der Gemüsesuppe aufgießen und das Lorbeerblatt sowie die übrigen Gewürze zufügen. Steinpilze fein hacken und mit der Flüssigkeit zur Suppe geben. Die Erdäpfelwürfel dazu geben und ca. 15 Minuten leicht köcheln lassen.

Lorbeerblatt entfernen, Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken. Altwiener Erdäpfelsuppe auf Tellern anrichten und mit etwas Sauerrahm garnieren.

Tipp

Die Altwiener Erdäpfelsuppe kann auch als Hauptspeise gereicht werden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
94 43 12

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare16

Altwiener Erdäpfelsuppe

    • theresia feldbaumer
      theresia feldbaumer kommentierte am 24.05.2016 um 09:25 Uhr

      Aber die Steinpilze geben erst das gute Aroma.

      Antworten
  1. Falbala
    Falbala kommentierte am 08.01.2017 um 19:49 Uhr

    Eine meiner Lieblingssuppen und obwohl ich sonst Pilze nicht besonders mag, gehören hier die Steinpilze unbedingt dazu. Für die Kinder gebe ich manchmal auch noch in Stücke geschnittene Frankfurter hinein.

    Antworten
  2. Bermuda1988
    Bermuda1988 kommentierte am 04.01.2017 um 11:55 Uhr

    Steinpilze geben den letzten Pfiff!

    Antworten
  3. Betti24
    Betti24 kommentierte am 17.05.2016 um 07:31 Uhr

    Schmeckt sehr gut und wärmt!

    Antworten
  4. Bi&Pe
    Bi&Pe kommentierte am 16.05.2016 um 13:56 Uhr

    Eine kostengünstigere Variante verwendet Champignons anstelle der Steinpilze.

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche