Altdeutscher Gugelhupf

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 500 g Mehl
  • 1 Würfel Germ (40 g)
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 125 ml Milch
  • 180 g Butter
  • 120 g Zucker
  • 3 Eier
  • 2 Eidotter
  • 0.5 Zitrone (Schale davon)
  • 0.5 Teelöffel Salz
  • 3 EL süsses Schlagobers
  • 50 g Korinthen
  • 50 g Rosinen
  • 50 g Mandelkerne (gehackt)
  • 50 g Orangeatwürfel
  • 3 EL Rum
  • 30 g Staubzucker

Ein Kuchenrezept für alle Leckermäuler:

Mehl in eine ausreichend große Schüssel Form, in die Mitte eine Ausbuchtung drücken, Germ hineinbröseln und Zucker darüberstreuen. Milch erwärmen, mit Germ und ein wenig Mehl zu einem Dampfl durchrühren und bei geschlossenem Deckel 20 Min. gehen.

Butter mit Zucker cremig rühren, Eidotter, Zitronenschale, Eier, Salz und Schlagobers unterziehen.

Korinthen mit Rosinen, Mandelkerne und Orangeatwürfel vermengen, mit Rum begiessen und zur Seite stellen.

Hefevorteig mit Mehl und Butter-Eiermasse zu einem glatten Teig durchrühren, Früchte-Mandelmischung unterziehen. Teig in eine gefettete Napfkuchenform befüllen und bei geschlossenem Deckel 20 bis eine halbe Stunde gehen.

geben in das vorgeheizte Backrohr setzen.

E: Unten. T: 175' C / 50 bis 60 min, 5 bis 10 min 0

Kuchen auf einem Kuchengitter auskühlen. Mit Staubzucker bestäubt zu Tisch bringen.

Der Kuchen schmeckt nach 2 bis 3 Tagen am besten.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Kommentare1

Altdeutscher Gugelhupf

  1. Camino
    Camino kommentierte am 04.09.2014 um 15:18 Uhr

    Allerhand Zutaten, aber ich werde ihn mal probieren!

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche