Alluettes sans tetes vs. Gnocchi di Polenta

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 2 Scheiben Rouladenrindfleisch
  • 100 g Schinken (luftgetrocknet)
  • 0.5 Bund Petersilie (glatt)
  • 2 Knobi
  • 2 Sardellen
  • 1 Zwiebel
  • 1 Karotte
  • 1 Bouquet garni
  • Paradeismark
  • 250 ml Weisswein (trocken)
  • Pfeffer
  • Salz

Vs.:

  • 150 g Polenta
  • 2 Eier
  • Parmesan (frisch)
  • 100 g Butterschmalz oder evtl. Butterschmalz
  • Muskat
  • Salz

Kulinarisch selbstverständlich eine Traumbegegnung bereits in der Gruppenphase.

Die Masse Wasser für die Polenta entnimmt man am besten der Verpackung, in unserem Fall waren es 600 ml. Es sollte am Ende in jedem Falle eher zu fest als zu flüssig werden, darum eher ein klein bisschen weniger nehmen. Jedenfalls wird das Wasser zum Kochen gebracht und mit etwas frisch geriebener Muskatnuss gewürzt. Als nächstes das Maisgriess einrieseln und unter durchgehendem Rühren ca.15 Min. bei kleiner Flamme gardünsten. Auch hier wiederholt die Verpackungsanleitung checken. Vom Feuer nehmen, 3 Min. warten und dann die beiden Eier unterziehen.

Ein Blech mit ein kleines bisschen Olivenöl einreiben und die Menge ca 2 cm dick über das halbe Bleck gleichmäßig verteilen und auskühlen.

Für die Franzosen den Schinken möglichst abschneiden, die beiden Knobizehen klein hacken und die Sardellenfilets mit einer Gabel zerdrücken. Zusammen mit der ebenfalls zerkleinerten Petersilie zu einer Farce, so einer ein wenig pappige Menge, zubereiten. Die beiden Rouladenstücke sollten schon ganz platt und möglichst grossflächig sein, sonst kann man sie auch noch mit der Rückseite einer Bratpfanne im Stadiontakt plaetten. Die Farce wird auf das Fleisch verteilt und dann die Rouladen gerollt: Die beiden langen Seiten ca. 1-2 cm einwickeln (dann fällt später nix an den Seiten raus) und schön der Länge nach zusammenrollen. Als letztes mit einem Holzstäbchen zusammenstecken.

Die Karotte in grobe Würfel schneiden, ebenso die Zwiebel. Olivenöl in einer Bratpfanne erhitzen und Zwiebeln, Karotte und Rouladis zur selben Zeit anbrutzeln, die Roulade von allen Seiten kurz. Danach auf der Stelle den Wein aufgießen, zirka Einen EL Paradeismark dazu, kurz durchrühren, Deckel druff und bei kleiner Temperatur zirka 1 Stunde gardünsten.

Eine halbe Stunde vor Ende der Franzosen mittelsvon zwei Teelöffeln aus der Polenta etwa walnussgrosse Gnocchis formen und in eine gefettet Ofenform Form. Mit geklärter Butter beträufeln und mit ein wenig geriebenen Parmesan überstreuen und für 20 min bei 180 Graeder im Herd backen. Statt geklärter Butter kann man genauso einfach Butterschmalz (=schon geklärt) zerrinnen lassen. Oben absetzt, abschöpft.

Klären tut man, indem man die Butter erhitzt und den Schaum, der sich oben absetzt, abschöpft. Das sind Eiweisse und die können anbrennen. So ist mehr Temperatur möglich.

Rouladen gemeinsam mit dem Karottengemüse und einigen Gnocchis, die wiederholt mit Parmesan berieselt werden, anrichten und das Match kann beginnen.

Tipp: Verwenden Sie immer einen aromatischen Schinken, das verleiht Ihrem Gericht eine wunderbare Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare2

Alluettes sans tetes vs. Gnocchi di Polenta

  1. ewaldi
    ewaldi kommentierte am 29.08.2015 um 05:35 Uhr

    sehr gut

    Antworten
  2. xxxx40
    xxxx40 kommentierte am 04.04.2015 um 12:14 Uhr

    lecker

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche