Albas Castagnaccio - Kastanienkuchen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 300 g Kastanienmehl
  • 2 EL Zucker (Menge anpassen)
  • 1 Prise Salz
  • Olivenöl
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 800 ml Halb Milch, halb Wasser; Masse anpassen
  • 100 g Rosinen
  • 100 g Walnüsse
  • 100 g Pinienkerne
  • 1 Orange (unbehandelt)

Ein tolles Kuchenrezept für jeden Anlass:

Alice Vollenweider: Albas Castagnaccio ist eine raffinierte Variante des Urrezeptes, dessen Teig nur aus Wasser und Kastanienmehl besteht; seine Oberfläche wird mit Rosmarinnadeln bestreut und mit ein wenig Öl beträufelt.

Man gibt das Kastanienmehl mit dem Zucker und dem Salz in eine Teigschüssel und verrührt es unter tüchtigem Rühren mit dem Milchwasser zu einem dünnflüssigen Teig, den man mit dem sehr fein gehackten Rosmarin verrührt und eine Nacht lang stehen lässt.

Am andern Morgen gibt man die abgeriebene Orangenschale bei und verdünnt den Teig, wenn nötig, mit Wasser. Man pinselt ein großes rundes Backblech mit ausreichend Öl aus und giesst den Teig hinein.

Er darf nicht höher als 1 1/2 cm stehen. Man bestreut die Oberfläche mit Pinienkernen; gehackten Walnüssen und Rosinen, die man zuvor in Cognac eingeweicht hat. Zu guter Letzt beträufelt man sie mit Olivenöl. Dann backt man den Kuchen bei 200 °C in der Mitte des Ofens.

Ps: Das wichtigste fürs Gelingen des Castagnaccio ist, dass man dazu Kastanienmehl verwendet, das nicht älter als 6 Monate ist, was bedeutet, dass man von dem Fruehsommer bis zum Herbst diesen Kuchen nicht mehr kochen soll.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Albas Castagnaccio - Kastanienkuchen

  1. kassandra306
    kassandra306 kommentierte am 07.06.2014 um 07:19 Uhr

    wo gibt es Kastanienmehl?

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche