Aivar - auch Ajvar

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 40

  • 2.15 g Paprika
  • 350 g Paprika
  • 1 g Melanzani
  • 250 g Knoblauch (2 große Knollen!!)
  • 375 g Olivenöl
  • 250 g Essig
  • 1000 ml Wasser
  • 6 Frische, scharfe Peporoni
  • 2 Teelöffel Salz

Paprika und Melanzane putzen und in Stückchen schneiden. In einem großen Kochtopf gemeinsam mit Wasser und dem Essig ungefähr 20 Min machen. In der Zwischenzeit den Knoblauchzehe enthäuten und die Peporoni entkernen.

Essigwasser abschütten und auffangen. Das Gemüse entweder durch einen Fleischwolf drehen (Aivar wird grober) oder in den Handrührer Form (Aivar wird feiner) ebenso den Knoblauch und die Peporoni mit zermusen.

Das Salz nicht vergessen. Durch die Menge der scharfen Peporoni bestimmt man die Gesamtschaerfe des Aivar. Mit 6 Peporoni wird das Aivar in der oben beschriebenen Art eher mild pikant. Die gesamte Menge noch mal in Kochtopf Form und 2 Stunden leicht wallen. Immer noch mal umrühren und vielleicht von dem aufgefangenen Essigwasser ein wenig zufügen. Zum Schluss das Olivenöl hinzfügen, noch mal kurz zum Kochen bringen. Das Aivar sollte nicht zu flüssig sein. Sorgfältig gereinigte Einkoch- oder evtl. "Twist off" - Gläser vorheizen und das kochend heisse Aivar in die warmen Gläser befüllen und auf der Stelle verschließen. Gut geeignet so zum Brot, als Zuspeise zu Fleischgerichten u. S.w.

Kohlenhydrate 3 g Ballaststoffe

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Aivar - auch Ajvar

  1. Lukuli
    Lukuli kommentierte am 07.05.2016 um 09:33 Uhr

    die Mengenangabe bei den Melanzani kann nicht stimmen

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche