Älpler-Überraschung

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 800 g Salzkartoffeln
  • 2 Eidotter
  • Muskat
  • 20 g Butter
  • 3 EL Milch; +/., jeweils nach Kartoffelsorte
  • 500 g Spinat
  • 0.5 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 20 g Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • 250 g Schinkenwürfeli; Masse anpassen
  • 2 Paradeiser; Masse anpassen; in Würfeli
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 250 g Käse; Masse anpassen, grob geraffelt
  • 3 Zwiebeln; Masse anpassen; in Ringe
  • Butterschmalz

Die passierten Salzkartoffeln mit Milch, Butter, Eidotter und Muskatnuss zu einer feinen Menge durchrühren. Die Kartoffel-Masse mit Spritzsack oder mit einem Löffel in bebutterte Gartinform rechts und links dressieren oder anrichten.

Den Spinat in siedendes Salzwasser Form, einmal aufwallen lassen und dann auf ein Sieb abschütten. Butter in die Bratpfanne heiß werden, gehackte Zwiebeln und Knoblauch anziehen und den gut ausgedrückten Spinat beifügen, bei geschlossenem Deckel fünf min dämpfen. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Muskatnuss abschmecken. Spinat zwischen dem Kartoffelpüree anrichten.

Schinken- und Tomatenwürfeli auf Spinat gleichmäßig verteilen. Mit geschnittenem Schnittlauch überstreuen. Den grob geraffelten Käse und die goldgelb gebratenen Zwiebelringe darüber streuen.

Im 200 Grad aufgeheizten Backrohr zwanzig min überbacken.

Dazu passend: Ein gemischter Blattsalat.

Tipp: Bei tiefgekühlten Spinat fällt das Blanchieren weg.

Tipp: Als Alternative zum frischen Schnittlauch können Sie auch den gefriergetrockneten verwenden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Älpler-Überraschung

  1. Leben
    Leben kommentierte am 26.05.2015 um 04:24 Uhr

    lecker

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche